Abo
  • Services:

SCO bestätigt Echtheit der Halloween-X-Dokumente

Bericht: SCO wollte die Bank of America verklagen

SCO hat die Echtheit der von Mike Anderer an Chris Sonntag gesendeten E-Mail bestätigt, die gestern als Halloween-X-Dokument von Eric S. Raymond veröffentlicht wurde. Zudem wurde bekannt, dass SCO ursprünglich die Bank of America verklagen wollte statt wie gestern angekündigt DaimlerChrysler.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber eWeek hat SCOs Pressechef Blake Stowell die Echtheit der als Halloween X veröffentlichten E-Mail bestätigt. Allerdings versucht Stowell, die E-Mail herunterzuspielen. Es handle sich dabei nur um das Missverständnis eines externen Beraters, der an einem anderen Projekt arbeite, das mit der BayStar-Transaktion nichts zu tun habe. Microsoft stecke nicht, wie von Eric S. Raymond aus der E-Mail geschlussfolgert, hinter der Finanzspritze durch BayStar Capital, erklärte Stowell ausdrücklich.

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  2. Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München

Derweil berichtet CNet, SCO habe ursprünglich die Bank of America und nicht DaimlerChrysler verklagen wollen. CNet beruft sich dabei auf ein Word-Dokument, in dem SCO die Klage gegen DaimlerChrysler ankündigt. Diese enthalte sämtliche Änderungen, die an dem Dokument vorgenommen wurden und zeigt auf, dass ursprünglich die Bank of America als Opfer auserkoren war.

Es sei aber nicht ersichtlich, warum SCO sich nun für DaimlerChrysler entschieden habe und ob die Bank nicht eventuell das nächste Opfer sei, so CNet weiter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 59,99€ - Release 19.10.
  3. (-69%) 9,99€
  4. 17,99€

no_name 08. Mär 2004

Troll ... Jede Firma die eine Moeglichkeit dazu hat, wuerde diese SOFORT nutzen. Ausser...

:-( 06. Mär 2004

Ich kann mir noch anderes Vorstellen! Heimlich belauschtes Gespräch zwischen Apple und...

Sturmkind 06. Mär 2004

Hm Du meinst ich sollte auf der Sendung eine Übergabeanweisung von wegen Schutzanzug...

Anwalt 06. Mär 2004

Ist Dir klar, dass Du damit den armen Briefträger/DHL-Mitarbeiter ins sichere Verderben...

Sturmkind 06. Mär 2004

Hm ob ich mir mal so ein nettes Schild von wegen 'Tollwutgefährdeter Bezirk' besorgen und...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /