Michael Dell tritt als Dell-CEO zurück

Nachfolger Kevin Rollins übernimmt im Juli 2004

20 Jahre nach der Gründung seines Unternehmens Dell will Michael Dell als Chief Executive Officer (CEO) zurücktreten. Ab Juli 2004 wird er von Kevin Rollins abgelöst, dem derzeitigen Präsidenten und Chief Operating Officer (COO) des erfolgreichen PC-Herstellers.

Artikel veröffentlicht am ,

Rollins soll auf der Jahresversammlung der Dell-Aktionäre am 16. Juli 2004 sein neues Amt übernehmen. Seine Rolle als Präsident des Unternehmens wird Rollins weiterhin wahrnehmen. Außerdem soll er auf der Aktionärs-Hauptversammlung für die Aufnahme in den Dell-Vorstand vorgeschlagen werden. Er würde dann Mort Topfer ersetzen, der bereits 2001 aus dem Unternehmen ausschied und aus dem Direktorium ausscheiden will, in dem er seit 1999 sitzt.

Stellenmarkt
  1. Senior Mobile Developer (m/f/d)
    IDnow GmbH, Düsseldorf, deutschlandweit (Home-Office)
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Verwaltungsgesellschaft der Akademie zur Förderung der Kommunikation mbH, Stuttgart
Detailsuche

Dell und Rollins
Dell und Rollins
Dell-Gründer Michael Dell will als Vorstandsvorsitzender als zweite Führungsperson weiterhin in Entwicklung seines Unternehmens eingreifen. Die von Dell als erfolgreich bezeichnete "Zwei-in-Einem"-Struktur des gehobenen Managements soll beibehalten werden. In Zukunft will sich Michael Dell auf den Forschungs- und Entwicklungsbereich konzentrieren, um neue Technik-Trends und Kundenwünsche erkennen zu können.

Das Unternehmen Dell wird im Mai 2004 20 Jahre alt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /