Abo
  • Services:
Anzeige

GeForceFX 5700 Ultra bald mit GDDR-3-Speicher

"Graphics Double Data Rate 3" als Erstes für Nvidias Grafikchip-Mittelklasse

Nvidia will nicht erst mit seiner künftigen und aller Voraussicht nach verspäteten Grafikchip-Generation (Codenamen "NV40") auf das für Grafikkarten optimierte DDR2-Speicher-Derivat "Graphics Double Data Rate 3" (GDDR-3) setzen. Erstmals soll der potenziell schnellere Speicher in naher Zukunft auf GeForceFX-5700-Ultra-Grafikkarten mit 128 MByte zum Einsatz kommen.

GDDR-3 soll höhere Taktraten ermöglichen, ohne jedoch den Strombedarf und somit auch die resultierende Abwärme stark in die Höhe zu schrauben. Zum Einsatz kommen dabei jeweils Samsung-Speicherchips mit nicht genannter Taktrate. Diese wird zwangsläufig höher sein müssen als bei den bisherigen, mittlerweile gänzlich unattraktiven GeForceFX-5700-Ultra-Grafikkarten (meist 475-MHz-Chip-/450-MHz-Speichertakt). Unattraktiv deshalb, da GeForceFX-5700-Ultra-Grafikkarten fast genauso viel kosten wie die mittlerweile bei unter 170,- Euro angelangten und somit sehr günstigen, aber auch deutlich leistungsfähigeren GeForceFX-5900-XT-Grafikkarten (400 MHz Chip, 350 MHz RAM). Um Verwechslungen vorzubeugen: Der GeForceFX-5900-XT-Chip ist die schwächste Version von Nvidias High-End-Grafikchip-Serie GeForceFX 5900, nicht etwa der Schnellste, wie es die Namensgleichheit mit ATIs Radeon 9800 XT irrtümlich vermuten lässt.

Anzeige

Mit einem höheren Speicher- und vielleicht auch einem gesteigerten Chiptakt und etwas geringerem Preis könnte der GeForceFX 5700 Ultra als Nvidias schnellster Mittelklasse-Grafikchip wieder etwas an Bedeutung gewinnen. Noch nannte Nvidia aber die Taktraten nicht und auch konkrete Produkt- und Preisankündigungen von Nvidias Partnern fehlen noch. Auch GeForceFX-5700-Ultra-Grafikkarten mit GDDR-3-Speicher werden weiterhin auf eine 128-Bit-Speicherschnittstelle setzen, während die GeForceFX-5900-Serie bereits mit schnellerer 256-Bit-Schnittstelle ausgestattet ist.

Nvidia zufolge werden GeForceFX-5700-Ultra-Grafikkarten mit 128 MByte GDDR-3-Speicher von Albatron, Asus, eVGA.com, Gainward, Gigabyte, Leadtek, MSI, Palit Microsystems, Point of View, PNY Technologies, Sparkle und dem Pine-Ableger XFX auf den Markt gebracht werden. Die Grafikkarten-Hersteller sollen bereits die weltweite Auslieferung vorbereiten, die Nvidia für Mitte März 2004 erwartet.


eye home zur Startseite
SAE 07. Mär 2004

Das mit den neuen Festplatten ist so ne Sache: Die Hersteller sind doch viel zu...

Angel 07. Mär 2004

Eben, schnellere Festplatten braucht das Land. bzw am besten gleich ein neues...

:-) 06. Mär 2004

...hab ich was falsches gesagt, oder bezog sich das blablabla auf die Tautologie...

??? 06. Mär 2004

So recht verstehen kann ichs immer noch nicht. Schlimmstenfalls habe ich ein Bild mit...

SAE 05. Mär 2004

Der Schritt ist ganz logisch: GDDR2 wird ausgemustert, da er teuerer herzustellen ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  2. Deutz AG, Köln-Porz
  3. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  4. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  2. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  3. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  4. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  5. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  6. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  7. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  8. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  9. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  10. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Das Veröffentlichungsdatum von Age of Empires...

    sTy2k | 07:34

  2. Re: Icon mit Zahl

    Flyns | 07:34

  3. Re: die liste geht nur bis S

    Kakiss | 07:32

  4. Re: Sieht ja chic aus

    DetlevCM | 07:24

  5. Re: Bauernfängerei

    Ext3h | 07:20


  1. 07:23

  2. 07:06

  3. 20:53

  4. 18:40

  5. 18:25

  6. 17:52

  7. 17:30

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel