Abo
  • Services:

ICQ-Dienst will helfen, neue Leute kennen zu lernen

ICQ Universe bringt soziales Netzwerk in die ICQ-Welt

Der AOL-Service ICQ hat mit ICQ Universe einen neuen Dienst gestartet, der die Kontaktaufnahme mit anderen Leuten fördern soll. Ähnliche so genannte soziale Netzwerke entstanden in jüngster Vergangenheit bereits mehrfach im Internet, allerdings können diese meist nicht die hohen Nutzerzahlen von ICQ vorweisen.

Artikel veröffentlicht am ,

In ICQ Universe muss man um Erlaubnis bitten, um in einem so genannten "Universe" aufgenommen zu werden und auf eine Einladung eines Universe-Nutzers warten. Nach Vorstellung von ICQ sollen Anwender so anhand von Interessengebieten oder etwa einer gemeinsamen Vergangenheit zueinander finden und Kontakte aufbauen. Befindet man sich erst einmal in ICQ Universe, kann man selbst einen eigenen Bereich eröffnen und neue Mitglieder zur Teilnahme einladen.

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
  2. AKDB, München

Die Anmeldung zu ICQ Universe geschieht über eine spezielle Webseite, über die man sich quasi bewirbt und erklärt, warum man gerne Teil von ICQ Universe sein möchte. Derzeit sind bei ICQ nach AOL-Angaben weltweit mehr als 175 Millionen Nutzer registriert.

Das Anmeldeportal für ICQ-Universe steht bereits in einer deutschen Übersetzung bereit, wenn man das denn so nennen mag. Denn die Seiten wurden mit einer Software automatisch übersetzt, was zu entsprechend miserablen Ergebnissen führte, aber immerhin einen enormen Unterhaltungswert liefert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 184,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 233€)
  2. 35€
  3. 99€
  4. 39€

dumbo 08. Sep 2006

Sorry, seh gerad das der Beitrag schon ziemlich alt ist. nix für ungut

Dumbo 08. Sep 2006

Ja, klar! Und mein Name ist Hase. Die Seite existiert doch gar nicht! :-P

:-) 06. Mär 2004

Ich kann dir nix über diesen "neuen" Dienst erzählen, aber andere haben schon vor langer...

besser is 06. Mär 2004

Beim Stöbern durch die verschiedenen "Freundschafts"-Seiten im Netz hat mir besonders gut...

Evil Azrael 05. Mär 2004

Die anleitung passt überhaupt nicht zu dem interface.. es gibt weder noch eine suche...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /