Abo
  • Services:

EU genehmigt Joint Venture für CD-/DVD-Laufwerke

Toshiba und Samsung dürfen Gemeinschaftsunternehmen gründen

Die EU-Kommission hat ein Gemeinschaftsunternehmen der japanischen Toshiba und der südkoreanischen Samsung für Entwicklung, Design und Vermarktung von optischen CD-/DVD-Laufwerken genehmigt. Die durch zahlreiche große und kleinere Anbieter geprägte Wettbewerbssituation wird durch das Vorhaben nicht wesentlich verändert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Unternehmen Toshiba und Samsung hatten bei der Kommission ein Gemeinschaftsunternehmen für optische Datenspeicher (u.a. CD- und DVD-Laufwerke) vornehmlich für Computer, mit denen Daten u.a. von und auf CDs übertragen werden können, genehmigt. Beide Muttergesellschaften werden ihre einschlägigen Tätigkeiten auf das Gemeinschaftsunternehmen übertragen und sich dann aus dem betroffenen Markt zurückziehen.

Stellenmarkt
  1. h.com networkers GmbH, Düsseldorf
  2. BTC Europe GmbH, Monheim am Rhein

Das neue Unternehmen soll vor allem in Entwicklung, Design und Vermarktung der Laufwerke tätig sein. Die Produktion soll, wie in High-Tech-Branchen und insbesondere in der Computer- und Telekommunikationsindustrie immer mehr üblich, von Zulieferern übernommen werden.

Die Kommission hat festgestellt, dass die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens die Wettbewerbslage auf den äußerst dynamischen Märkten für optische Datenspeicher nicht nennenswert verändern wird. Auf allen Märkten werden weiterhin starke Konkurrenten wie das japanisch-koreanische Joint Venture Hitachi LG, Lite-On (Taiwan), Panasonic und TEAC (Japan) sowie eine Reihe kleinerer Unternehmen vertreten sein. Das neue Gemeinschaftsunternehmen wird daher nach Meinung der Kommission weder den Wettbewerb noch die Wahlfreiheit der Verbraucher schwächen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€
  3. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Smarte Soundbars - Test

Wir haben die beiden ersten smarten Soundbars getestet. Die eine ist von Sonos, die andere von Polk. Sowohl die Beam von Sonos als auch die Command Bar von Polk dienen dazu, den Klang des Fernsehers zu verbessern. Aber sie können auch als normale Lautsprecher verwendet und dank Alexa auch mit der Stimme bedient werden. Zudem lässt sich auf Zuruf ein Fire-TV-Gerät verbinden und mit der Stimme steuern. Allerdings reagieren beide Soundbars dabei zu träge.

Smarte Soundbars - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

    •  /