Abo
  • Services:

EU genehmigt Joint Venture für CD-/DVD-Laufwerke

Toshiba und Samsung dürfen Gemeinschaftsunternehmen gründen

Die EU-Kommission hat ein Gemeinschaftsunternehmen der japanischen Toshiba und der südkoreanischen Samsung für Entwicklung, Design und Vermarktung von optischen CD-/DVD-Laufwerken genehmigt. Die durch zahlreiche große und kleinere Anbieter geprägte Wettbewerbssituation wird durch das Vorhaben nicht wesentlich verändert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Unternehmen Toshiba und Samsung hatten bei der Kommission ein Gemeinschaftsunternehmen für optische Datenspeicher (u.a. CD- und DVD-Laufwerke) vornehmlich für Computer, mit denen Daten u.a. von und auf CDs übertragen werden können, genehmigt. Beide Muttergesellschaften werden ihre einschlägigen Tätigkeiten auf das Gemeinschaftsunternehmen übertragen und sich dann aus dem betroffenen Markt zurückziehen.

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt an der Donau

Das neue Unternehmen soll vor allem in Entwicklung, Design und Vermarktung der Laufwerke tätig sein. Die Produktion soll, wie in High-Tech-Branchen und insbesondere in der Computer- und Telekommunikationsindustrie immer mehr üblich, von Zulieferern übernommen werden.

Die Kommission hat festgestellt, dass die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens die Wettbewerbslage auf den äußerst dynamischen Märkten für optische Datenspeicher nicht nennenswert verändern wird. Auf allen Märkten werden weiterhin starke Konkurrenten wie das japanisch-koreanische Joint Venture Hitachi LG, Lite-On (Taiwan), Panasonic und TEAC (Japan) sowie eine Reihe kleinerer Unternehmen vertreten sein. Das neue Gemeinschaftsunternehmen wird daher nach Meinung der Kommission weder den Wettbewerb noch die Wahlfreiheit der Verbraucher schwächen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 59,90€
  3. und Vive Pro vorbestellbar

Folgen Sie uns
       


Microsoft Adaptive Controller - Hands on

Im Rahmen der Build 2018 konnten wir den Adaptive Controller von Microsoft ausprobieren, ein Hardware-Experiment, das Menschen mit Einschränkungen das Spielen ermöglicht.

Microsoft Adaptive Controller - Hands on Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Active Shooter Massive Kritik an Amoklauf-Simulation auf Steam
  2. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  3. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    •  /