Abo
  • Services:

Dual-Layer- und 16fach-DVD-Brenner auf der CeBIT 2004

Interne Laufwerke DVDRW885K und DVDR1640K von Philips kommen im Sommer 2004

Nachdem Sony bereits seinen Dual-Layer-fähigen DVD-Brenner für eine doppelte Speicherkapazität für den Mai 2004 ankündigte, will nun auch Philips ein entsprechendes Gerät auf den Markt bringen, das auf der CeBIT 2004 gezeigt werden soll. Ebenfalls präsentieren will Philips den ersten 16fach-DVD-Brenner, der aber erst im Sommer 2004 auf den Markt kommen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 8fach-DVD-Brenner DVDRW885K brennt Double-Layer-DVD+Rs mit bis zu 8,5 GByte, allerdings nur mit niedrigerer Brenngeschwindigkeit. Zum Vergleich: Auf herkömmliche Single-Layer-DVDs passt nur die Hälfte davon. Dennoch soll die "Double Layer DVD+R" (DVD+R DL) zu aktuellen DVD-Playern und DVD-ROM-Laufwerken weitgehend kompatibel sein. Das interne ATAPI-Laufwerk soll bereits ab April 2004 zum Preis von rund 170,- Euro verfügbar sein. Die passenden 8,5-GByte-Medien will Philips zeitgleich anbieten, nannte hierfür aber noch keinen Stückpreis.

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Karlsruhe
  2. ETAS, Stuttgart

Mit dem neuen DVDR1640K bringt Philips laut eigenen Angaben als weltweit erstes Unternehmen auch ein internes 16fach-DVD-Laufwerk auf den Markt, das sich wie das DVDRW885K aufs Dual-Layer-DVD+R-Beschreiben verstehen soll. Auch hier wird die hohe Schreibgeschwindigkeit nur mit herkömmlichen Single-Layer-DVD+Rs erreicht, bei DVD+RWs wird eine 4fache Schreibgeschwindigkeit geboten. Dual-Layer-DVD+Rs werden vermutlich beim DVDR1640K und beim DVDRW885K ähnlich schnell beschrieben wie bei Sonys Dual-Layer-DVD-Laufwerk DRU-700A, welches bei den neuen Medien mit 2,4facher Geschwindigkeit zu Werke geht. Philips will das "DVDR1640K" inklusive Software und 16fach-DVD+R-Scheibe ab Juli 2004 zum Preis von 200,- Euro ausliefern.

Obwohl Philips bisher Verfechter der DVD+R/RW-Formate ist, will das Unternehmen zukünftig die Format DVD-R und DVD-RW unterstützen, um Format-Verwirrung beim Kunden zu vermeiden. Die beiden oben genannten Laufwerke werden also die ersten Multiformat-DVD-Brenner des Herstellers sein. Zumindest dann, wenn man das von Philips für die zweite Märzhälfte 2004 angekündigten Firmware-Update für das bereits erhältliche 8fach-Single-Layer-DVD+R/RW-Laufwerk DVDRW824 nicht einrechnet. Die neue Firmware will Philips unter www.philips.com/pcstuff zum Download anbieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Rabattcode: ASUSDEALZ
  2. und zusätzlich 50€ Rabatt auf Notebooks über 300€ mit Gutscheincode "MASTERPASS50" und...

BanjoKid 18. Mär 2005

Das Beste Prog, dass ich euch empfehlen kann, ist DVD X COPY Platinum Edition. Egal...

EIK 11. Mai 2004

man was labert ihr da... wenn ihr wüsstet. wenn noch das original video material rumliegt...

cyberuscarstus 09. Mai 2004

Ok, aber welches Brenn-proggi wäre wohl das Beste für eine 1:1 Privatkopie eines Double...

Angel 07. Mär 2004

Nein, 16:9 und 4:3 haben genau die gleiche Aufloesung, naemlich 720x576.

Angel 04. Mär 2004

Weil sie nicht so oft wiederbeschreibbar sind und eine viel kuerzere Lebensdauer haben...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Youtube Music im Test: Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial
Youtube Music im Test
Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial

Play Musik hat Google nicht den erhofften Erfolg gebracht. Nun versucht es der Anbieter mit einer Neuausrichtung und integriert die Inhalte des Musikstreamingdienstes in Youtube. Wir sind beim Ausprobieren von Youtube Music auf sonderbare Beschränkungen gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Spotify-Konkurrent Youtube Music startet Gratis-Musikstreaming in Deutschland

Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
  3. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen

    •  /