Abo
  • Services:

Weltmeisterschaft der Computerspiele startet auf CeBIT 2004

Stand mit 4.000 qm für Spiele-Event reserviert

Mit einem großen Event auf der CeBIT 2004 starten die so genannten World Cyber Games - die Weltmeisterschaften der Computerspiele - ins Jahr 2004. Auf einer Gesamtfläche von 4.000 qm sollen in Halle 16 auf dem Messegelände in Hannover diverse Wettkämpfe ausgetragen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Schwerpunkt des Programms liegt dabei auf den Finalspielen der WWCL (Europas Größter LAN-Liga) von Freitag bis Sonntag (19. bis 21. März 2004), zu denen die 200 besten LAN-Party-Spieler geladen werden, um den Meister dieser Saison unter sich auszumachen, sowie auf den öffentlichen Qualifikationsmöglichkeiten für das World Cyber Games Finale. Die besten vier Spieler aus jedem Turnier der WWCL sind automatisch für das nationale Finale der World Cyber Games im Spätsommer dieses Jahres gesetzt.

Stellenmarkt
  1. Daiichi Sankyo Deutschland GmbH, München
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Zudem kann sich jeder Besucher vormittags für die World Cyber Games registrieren und dann bereits nachmittags zum Wettstreit um den Tagessieg antreten. Die Tagessieger von Donnerstag, Montag, Dienstag und Mittwoch nehmen ebenfalls am Finale der World Cyber Games teil, ohne sich durch die ansonsten übliche sechsmonatige Qualifikationsphase spielen zu müssen.

Neben den Gaming Areas, in denen man nur nach einer Anmeldung spielen kann, werden 75 PCs für freies Spielen zur Verfügung stehen. Dort sollen mehrere unterschiedliche Spiele für Gelegenheits- und Profispieler bereitstehen und Messebesuchern eine kleine Ablenkung bieten. Erweitert wird das Angebot mit Mobile-Gaming- und Xbox-Turnieren sowie zahlreichen Gewinnspielen und Showmatches ehemaliger oder amtierender Weltmeister.

Ein wenig überrascht die Austragung dieses Spiele-Events auf der CeBIT 2004 schon - schließlich hatte die Messeleitung in den letzten Jahren versucht, die CeBIT als klare Fachbesucher-Messe zu deklarieren und derartige, eher von Unterhaltungs- und Spiele-Messen bekannte Events nicht zuzulassen. Offensichtlich hat man seine Meinung aber nun geändert - wohl auch, um die im letzten Jahr deutlich zurückgegangenen Besucherzahlen wieder aufzufangen und gerade bei Jugendlichen wieder an Attraktivität zu gewinnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 27,99€
  3. (-79%) 7,77€
  4. 31,49€

knock 08. Apr 2005

BzFlag guckst du hier http://www.bzflag.de

FSMafia 12. Apr 2004

Wann kommt RCT 3 raus?

N!Ce 06. Mär 2004

Ist doch TOLL! \o/ Wenn ein Gamer 3 Spiele spielt, kommt er gleich zu viert! :D

N!Ce 06. Mär 2004

Das ist sicherlich wahr, viele Unternehmen würden ohne den "Gamer-Markt" viel schlechter...

LEXI 05. Mär 2004

Kaum, darum geht es wohl eher nicht. Aber die Games-Branche macht bekanntermassen schon...


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /