Warnung: Starke Wurm-Epidemie findet kein Ende (Update)

Skurilerweise scheint sich ein Wettkampf zwischen den Urhebern der Würmer von Bagle und Netsky entwickelt zu haben: So enthält der aktuelle Bagle-Ableger (Generation J) eine Textzeile, in der der Netsky-Wurm verbal angegriffen wird. Die Forscher aus den Antiviren-Labors fanden folgende Zeile im Programmcode des Wurms:

Hey, NetSky, fuck off you i*tch, don't 
ruine our bussiness, wanna start a war?
Diese Zeile wird von Bagle.J aber nicht angezeigt, sondern schlummert lediglich im Programm-Code des Unholds. Die Auseinandersetzung zwischen den Wurmautoren scheint auf beiden Seiten zu laufen. So befinden sich weitere Beschimpfungen im Netsky-Wurm, worin wiederum MyDoom mit Beleidigungen angegriffen wird. Die Experten von Kaspersky Labs gehen daher davon aus, dass sich hier ein Kleinkrieg von Wurm-Urhebern abspielt, bei dem die Fronten zwischen Netsky auf der einen Seite und MyDoom sowie Bagle auf der anderen Seite verlaufen.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager / Projektmanagerin (m/w/d) Smart City Schwerpunkt (Geo-)Informatik
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    GRAMMER System GmbH, Zwickau
Detailsuche

Die meisten Würmer, die sich in den vergangenen Monaten stark verbreitet haben, versenden sich mit gefälschten Absenderadressen, so dass der eigentliche Urheber nicht ohne weiteres ausfindig zu machen ist. Man sollte also auch bei vermeintlich vertrauenswürdigen Absendern sehr genau auf den Inhalt der entsprechenden E-Mail achten und bei Zweifeln besser beim Absender rückfragen.

Obgleich es schon lange üblich ist, dass sich Würmer mit gefälschten Absenderadressen verbreiten, haben viele Anwender ihre Virenscanner so konfiguriert, dass automatisch Benachrichtigungen über erkannte Wurm-E-Mails an die Absender verschickt werden. Da sich der Wurm jedoch eben meist nicht auf dem Rechner des vermeintlichen Absenders befindet, erzeugt das zusätzlich zum eigentlichen Wurm eine weitere, unnötige E-Mail-Flut. Es wäre also ratsam, eine solche Option wenn möglich besser zu konfigurieren oder diese ganz abzuschalten, da das Ziel dieser Funktion ohnehin nicht erreicht wird, infizierte Opfer darüber zu informieren.

Update vom 3. März 2004 um 13:50 Uhr:
Der Artikel wurde um Informationen zu der Textzeile ergänzt, die im Wurm Bagle.J gefunden wurde und den Netsky-Wurm verbal angreift. Außerdem wurden Ergänzungen bezüglich der Erkennungsmöglichkeiten der ZIP-Archive durch Virenscanner zu Beginn des Artikels vorgenommen.

Nachtrag vom 3. März 2004 um 14:40 Uhr:
Mittlerweile gibt es mit der Generation K von Bagle einen weiteren Ableger, der die gleichen Charakteristika wie Bagle.J aufweist und ebenfalls den Urheber des Netsky-Wurms im Programmcode mit einer entsprechenden Textzeile beschimpft. Von Netsky sind mittlerweile zwei weitere Exemplare (E und F) aufgetaucht, die sich jedoch bislang nicht ganz so rasant wie Netsky.D verbreitet haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Warnung: Starke Wurm-Epidemie findet kein Ende (Update)
  1.  
  2. 1
  3. 2


:-) 23. Mär 2004

..die hei§en heute auch nicht mehr Viagra, sondern: "Re: Deine Mail von gestern"....!

Desertfox 16. Mär 2004

Endlich einer, der einen konstruktive Beitrag leistet!! ;)

Desertfox 16. Mär 2004

Wer lässt hier "oberhammergeilscheinende" Sprücherl ab?? DU bist doch der IT-Experte...

Ozzy 05. Mär 2004

Das ist aber ein sehr hinkender Vergleich. Leute die einen Server "bedienen" - egal...

Michael - alt 05. Mär 2004

nur bleibt der verursacher das problem und nicht die post, egal welche der verursacher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /