Abo
  • Services:

KDE will neue Helfer gewinnen

KDE Quality Team Project will Einstieg in die Mitarbeit an KDE erleichtern

Die KDE-Community will mit dem neuen "Quality Team Projekt" neue Helfer für das KDE-Projekt begeistern. Das Quality Team Projekt soll dabei die Brücke zwischen Entwicklern und Nutzern schlagen und Interessierten neue Möglichkeiten eröffnen, um sich an der KDE-Entwicklung zu beteiligen.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit will man vor allem die Personen gewinnen, die bislang auf Grund der steilen Lernkurve nicht an der KDE-Entwicklung beteiligt waren, um so zu einer breiteren Basis an KDE-Entwicklern zu kommen. Neuen Helfern will man dazu mit entsprechender Dokumentation, Support und Ratschlägen zur Seite stehen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Mannheim
  2. Universität Konstanz, Konstanz

So hofft man, neue Personen für die Mitarbeit an KDE zu begeistern. Ob Programmierer oder nicht, schließlich will man KDE und die entsprechenden Applikationen in allen Bereichen verbessern, angefangen bei den Grafiken über das User-Interface und die Funktionen bis hin zur Außendarstellung des Projekts.

Als erstes KDE-Projekt bietet das KDE-PIM-Team eine spezielle Website, auf der kleine Aufgaben aufgeführt sind, die neue Entwickler übernehmen könnten.

Die übergreifende Seite des KDE Quality Teams findet sich unter quality.kde.org.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  3. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...

Ozzy 04. Mär 2004

Aufwachen ! Wir reden hier von Linux ! Nix Kapitalismus - Idealismus ! Du wirst doch...

Karl Krammer 03. Mär 2004

habe darüber nichts gefunden, ist das freiberuflich oder angestellt? Wie sieht es mit...

Jörg 03. Mär 2004

Naja, M$ macht ja schließlich auch die Usability-Studien für KDE ("in diesen und jenen...

Michael Seiferle 03. Mär 2004

Wie ich es hasse, wenn gerade bei Linux-spezifischen Meldungen M$-Werbung platziert...

NGC 03. Mär 2004

Wie ich es hasse, wenn gerade bei Linux-spezifischen Meldungen M$-Werbung platziert...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /