Abo
  • Services:

O'Reilly-Buch: Hardware-Hacken für Geeks

Umfunktionieren von Computerhardware für ungewöhnliche Zwecke

Mit "Hardware Hacking Projects for Geeks" ist ein recht ungewöhnliches Buch erschienen, das sich an diejenigen richtet, die Hardware nicht nur programmieren und vielleicht noch im Rahmen von Case-Modding verschönern wollen, sondern aus bestehenden Komponenten neue, interessante Geräte zusammenbauen wollen, ohne vorher ein Elektrotechnik-Studium zu absolvieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Scott Fullam, der Autor des Buches, versucht auf knapp 350 Seiten darzustellen, wie man Derartiges anstellt und zeigt, dass man Hardware nach dem Zerlegen keineswegs wieder so zusammenbauen muss, wie es der Hersteller empfiehlt.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

So eignet sich ein alter Mac beispielsweise perfekt als Aquarium, Blechdosen werden zu Antennen umgebaut und die Kühlung eines PCs wird (okay, das ist nicht so besonders neu) auf Wasser umgestellt. Man erfährt aber auch, wie man ein Video-Periskop für das eigene Auto bauen kann oder ein Gebäude mit vielen Fenstern zu einem gigantischen Display umfunktioniert.

Ein Probekapitel des Titels kann man als PDF online beim Verlag abrufen.

"Hardware Hacking Projects for Geeks" von Scott Fullam mit der ISBN 0-596-00314-5 besteht aus 348 Seiten und kostet 29,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM + Dishonored 2 PS4 für 18€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 315€/339€ (Mini/AMP)

Chef 05. Mär 2004

Genau! *ggg*

Chef 05. Mär 2004

*totlach* So "schön" wie tiefergelegte VW Polos?

xyz 04. Mär 2004

@Veteran kannst du mal einen Link posten wo man sich die Dokus downloaden kann? mfg

Veteran 03. Mär 2004

Jo, das Ding ist Klasse. Haut zwar mächtig einen an Störungen raus, aber die dreißig...

Species8372 03. Mär 2004

Davon, daß die Blechdosenspielerei Gesundheitsschädlich ist, keine Zulassung und damit...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /