Abo
  • Services:
Anzeige

Steinberg veröffentlicht Cubase SE

Musikproduktionssoftware für Musikpädagogen und Einsteiger

Die Pinnacle-Tochter Steinberg Media Technologies bietet ihre Musikproduktionssoftware Cubase nun auch in einer speziellen Version für Einsteiger an. Das neue Cubase SE basiert auf der gleichen Technik wie der "große Bruder" Cubase SX, muss aber auf einige Funktionen der Profi-Variante verzichten.

Cubase SE wurde erstmals als Bestandteil der erfolgreichen Studio Case Software vorgestellt. Nun erscheint das Programm als eigenständiges Steinberg-Produkt. Die Software unterstützt bis zu 48 Audiospuren und unbegrenzte MIDI-Spuren, eine Audio-Auflösung von 24-Bit/96 kHz, ist zu "System Link" und "ReWire 2" kompatibel und enthält Audio- und Midi-effekt-Plugins sowie 16 VST-Instrumente. Diese Software kann zudem zu den größeren Cubase-Versionen aufgerüstet werden.

Anzeige

Cubase SE wird bereits ausgeliefert und soll 149,- Euro kosten.


eye home zur Startseite
Henry 07. Jan 2005

Hallo Sunny, habe eben über Google Euer Forum entdeckt! Nach dem ich alle Beiträge zum...

didi 04. Jan 2005

HI,bin hobbymusiker,habe als Demo"wavelab DEmo" wer kann mir da helfen! was ist...

Sunny 04. Okt 2004

FALSCH - Cubase SE ist ein vollkommenes Profi-Tool. Denn wer braucht bitte schön mehr als...

svn5er 24. Jun 2004

jetzt bin ich ja mal gespannt... habe gestern cubase se bestellt und hoffe, daß ich damit...

socks of socks 17. Mai 2004

gruenss euch habe cb. sx 2 und ich kann über micro nicht aufnehmen. die audiospur läuft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAHLE International GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  3. ARRI Media GmbH, München
  4. Teambank AG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Warum wurden Tools wie ABP ADGUARD oder...

    ve2000 | 19:21

  2. Re: sieht trotzdem ...

    ArcherV | 19:18

  3. Re: Crashtests

    ArcherV | 19:17

  4. Re: Drehmomentmonster

    ArcherV | 19:15

  5. Re: Wiimote...

    ldlx | 19:14


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel