Abo
  • Services:

NV40 - Verspätet sich Nvidias GeForceFX-Nachfolger?

CeBIT-2004-Pressekonferenz abgesagt

Allem Anschein nach hat Nvidia die für die CeBIT 2004 geplante offizielle Vorstellung seines kommenden High-End-Grafikchips NV40 verschieben müssen. Eine für den Messe-Donnerstag geplante Pressekonferenz sagte der Grafikchip-Hersteller überraschend ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den Hintergründen gibt es bisher keine Angaben seitens Nvidia. Dass die ursprünglich für den 18. März 2004 gelistete Pressekonferenz sich um den NV40 drehen sollte, wurde zwar nur vermutet, allerdings verdichteten sich die Anzeichen in den letzten Wochen dafür. Mit der nun abgesagten und auch auf den CeBIT-Presseseiten nicht mehr gelisteten Pressekonferenz wird sich die erwartete große NV40-Vorstellung nun wohl erst einmal verschieben. Vielleicht zeigt Nvidia den NV40 Händlern und Journalisten auf der CeBIT 2004 wenigstens hinter verschlossenen Türen und unter dem Mäntelchen der Verschwiegenheit.

Gerüchte ranken sich bereits seit 2003 um den DirectX-9- und Shader-3.0-fähigen NV40, wurden allerdings erst in den letzten Tagen und Wochen handfester. Gleiches gilt für den NV40-Konkurrenten R420 von ATI, der zwar "nur" die gebräuchlichen Shader 2.0 bietet, aber den Gerüchten zufolge schon fertig sein soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. (-76%) 11,99€
  3. 30,99€
  4. 26,99€

burzum 24. Mär 2004

Hrm, sonst schwafeln die Leute immer es sei Matrox. Die Bildqualität resultiert auch aus...

ICE-Man 24. Mär 2004

Also das ATI nie eine Konkurrenz für Nvidia war, halte ich echt für das grösste Gerücht...

burzum 19. Mär 2004

Haha, ich hab gestern meine neue Radeon 9800pro eingebaut und wollte Bridge It spielen...

Anxiety 19. Mär 2004

So ein Blödsinn! Nvidia hat genügend andere Standbeine die nicht im Grafikkartensektor...

dong 03. Mär 2004

hehe, CAD mit ner Consumer Grafikkarte .... selten blöd ;) in diesem Sinne /dong


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Radeon RX 590 im Test: AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis
Radeon RX 590 im Test
AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis

Der Refresh des Refreshs: AMDs Radeon RX 590 ist eine schnellere Radeon RX 580 und die war schon eine flottere Radeon RX 480. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt dennoch - wer in 1080p oder 1440p spielt, kann zugreifen. Nur der Strombedarf ist happig, wenn auch kühlbar.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD-Grafikkarte Radeon RX 590 taucht im 3DMark auf
  2. Polaris 30 AMD soll neue Radeon RX mit 12 nm planen
  3. Grafikkarten MSI veröffentlicht die Radeon RX 580/570 Mech 2

Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

    •  /