Freenet.de AG hebt Sperrung von Kritiker-Seiten auf

... und verklagt Betreiber wegen Verleumdung auf Schadensersatz

Die Freenet.de AG hat sich nun zu dem Vorwurf geäußert, dass der Zugriff auf Websites unterbunden werde, die sich kritisch zum Geschäftsgebahren des Internet-Providers äußern. Angeblich sei es ein gut meinender, aber eigenmächtig handelnder Mitarbeiter gewesen, der Anfragen zweier betroffener Websites auf ein Freenet-eigenes Angebot - eine Counter-Strike-Website - umleitete.

Artikel veröffentlicht am ,

Der besagte, laut Freenet.de "verantwortungsvolle" Mitarbeiter sei von Kunden auf die zwei betreffenden Seiten aufmerksam gemacht worden und habe versucht, deren Betreiber zu finden. Dies sei im Fall von freenetbeschiss.de.vu nicht möglich gewesen, da es sich um ein anonymes Angebot handele.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst Digital Sales für die Abteilung Kundenprozesse, -anwendungen & -daten (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Softwareentwickler Desktop/App (m/w/x)
    Hottgenroth Software GmbH & Co. KG / ETU Software GmbH, Köln
Detailsuche

"Um diesen auf den Seiten befindlichen grobgeschäftsschädigenden, unhaltbaren Vorwürfen und Verleumdungen sowie auch den Markenrechtsverletzungen keine Plattform zu bieten, hat der Mitarbeiter eigenmächtig den Redirect veranlasst", so Freenet.de in einer Stellungnahme. Nach Rücksprache mit der Geschäftsleitung seien die Umleitungen aber am Abend des 1. März 2004 wieder aufgehoben worden.

Den Eingriff bedauert Freenet.de zwar, schließlich bekenne man sich zum offenen Internet, will aber künftig "härter gegen diejenigen Anbieter vorgehen, die solche Verleumdungen verbreiten". Freenet will - wie auch in den vorliegenden Fällen - die Polizeibehörden einschalten, Strafanzeige gegen die Betreiber stellen und Schadensersatzansprüche gegen die Verantwortlichen geltend machen. Ebenfalls seien die Host-Anbieter per Fax und E-Mail aufgefordert worden, die Seiten abzuschalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


W§olfgang 10. Aug 2007

con media artificiale das ist schwerer gewerbsmässiger betrug dafür gibts 10 jahre kanst...

Mini 07. Jul 2006

Das kommt mir doch bekannt vor - ich streite mich auch schon seit Septmeber 05 mit...

Tina-Marie 22. Mai 2006

Auch ich streite mich seit 5 Monaten mit Freenet rum, seit dem ich gekündigt habe, was...

Milbe 2006 19. Mai 2006

Freenet ist auch 2006 der letzte Laden.

mario 05. Nov 2004

wie es aussieht hat dein Anwalt auch kein Interesse den fall zu bearbeiten. Ich kann Dir...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
Artikel
  1. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /