Abo
  • Services:
Anzeige

FreeS/WAN wird eingestellt

Sicherheitsprojekt hat eigene Ziele nicht erreicht

Nach rund fünf Jahren aktiver Entwicklung wird das FreeS/WAN-Projekt eingestellt. Dieses hatte unter anderem eine VPN-Lösung für Linux entwickelt. Die selbst gesteckten Ziele habe das Projekt aber nicht erreicht, so FreeS/WAN-Mitglied Claudia Schmeing.

So war man angetreten, um das Internet sicherer zu machen und auf politischer Ebene gegen die US-Export-Regularien vorzugehen, die den Export von starker Kryptographie wie Triple DES aus den USA verhinderten. Zwar sei es heute möglich, entsprechende kryptographische Produkte zu exportieren, aber dies sei nicht der Erfolg auf politischer Ebene, den man erreichen wollte. Schließlich seien lediglich die Exportbestimmungen geändert worden und diese könnten jederzeit kurzfristig auch wieder verändert werden, so die FreeS/WAN-Mitglieder. Eine Änderung der Gesetze sei bislang nicht erfolgt.

Anzeige

Auch wenn die eigentlichen Projektziele nicht erreicht wurden, so gebe es doch eine positive Nebenerscheinung: Die Version 1.x der vom FreeS/WAN-Team entwickelten IPSec-Implementierung für Linux sei eine gewisse Zeit von vielen genutzt worden und auch viele Linux-Distributionen seien mit der Lösung ausgeliefert worden.

Der Version 2.x hingegen, die auf eine "Opportunistic Encryption" (OE) setzt, habe kaum Akzeptanz gefunden, trotz vereinfachter Konfiguration. Auch wenn FreeS/WAN weiterhin in verschiedenen Versionen von vielen genutzt werde, komme man den Projektzielen kaum näher, insbesondere dem breiten Einsatz der "Opportunistic Encryption".

Bevor das Projekt aber endgültig eingemottet wird, soll es noch mindestens eine weitere Version von FreeS/WAN, Version 2.06, geben. Der Code soll auch danach weiterhin der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen und auch die Website und Mailinglisten will man am Leben erhalten. Die Entwickler erwarten, dass auch in Zukunft FreeS/WAN und seine Abkömmlinge weite Verbreitung finden werden und eines Tages andere Entwickler die Idee der "Opportunistic Encryption" wieder aufgreifen werden.


eye home zur Startseite
Klaus Maffei 03. Mär 2004

Kompatibel? ja, hoffentlich wurde nicht di berühmte "embrace & extend" Taktik angewendet!

irgendwer 02. Mär 2004

Sicher! FreeS/WAN war *die* Linux IPSEC Implementation für Linux - zu Zeiten der Kernel...

Lynn 02. Mär 2004

Gibt es freie(kostenlose) Alternativen?

²³ 02. Mär 2004

Das war überhaupt kein Motzen. Ausserdem wird es ja eingestellt. Danach muss man nicht...

Martin 02. Mär 2004

Das Fleisskärtchen ist nicht so wichtig - aber die Gewissheit, dass Suchmaschinen das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Netphen
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Einführungsedition nur für begrenzte Zeit verfügbar!)
  2. 19,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. 99€ für Prime-Mitglieder

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Hungrige Dinos, schicke Konsolen und die Sache mit Age 4

  2. Hollywoodstudios

    Apple will Kinofilme kurz nach der Premiere streamen

  3. I.D. Buzz

    VW baut den Elektro-Bulli

  4. Animationstechnologie

    Remedy Games verwendet Motion Matching in P7

  5. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  6. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  7. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  8. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  9. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  10. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Nestle dürfte die besten Anwälte der Welt haben

    Lebostein | 08:36

  2. Re: Danke Electronic Arts...

    der_wahre_hannes | 08:36

  3. Re: wieviel strom bekommt man mit 1200m²??

    neocron | 08:36

  4. 30¤ zu Zweit sind doch prima

    ckerazor | 08:32

  5. Re: Ja, EA, mal wieder was gegen die Wand gefahren.

    Chew | 08:32


  1. 08:19

  2. 07:50

  3. 07:34

  4. 07:05

  5. 13:33

  6. 13:01

  7. 12:32

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel