Abo
  • Services:

Nvidia: GeForceFX für Doom 3 empfohlen

Grafikchip-Entwickler schließt Werbepartnerschaft mit Entwicklern

Wie Nvidia auf seiner Website seit kurzem mitteilt, werden id Software und Activsion in Zukunft GeForceFX-Grafikkarten für optimalen Spielspaß mit dem verspäteten 3D-Shooter Doom 3 empfehlen. Im Rahmen der Werbepartnerschaft preist Nvidia Doom 3 seinerseits als "das grafisch realistischste und optisch beeindruckendste Spiel aller Zeiten" an.

Artikel veröffentlicht am ,

Doom 3
Doom 3
Der Grafikchip-Hersteller setzt somit - wie erwartet - auf Doom 3 als zugkräftigen Titel für den gesteigerten Verkauf von GeForceFX-Grafikkarten. Nvidia-Konkurrent ATI hat mit dem - ebenfalls verschobenen - Half-Life 2 auf ein ähnlich starkes Spiel gesetzt und seinerseits Schützenhilfe seitens des Entwickler-Studios Valve Software bekommen. Die Vertragsdetails hat Nvidia nicht bekannt gegeben.

Die PC-Version von Doom 3 soll im Laufe des 2. Quartals 2004 erscheinen, passend zur neuen Grafikkarten-Generation von Nvidia. Auch eine Xbox-Version von Doom 3 ist geplant, sie soll voraussichtlich 2004 erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nokia 6.1 für 177€ - Bestpreise!)

Bose-Einstein... 03. Mär 2004

Da wird soweit ich weiss gar nix portiert. Da werden laut carmack verschiedene rendering...

Danny 03. Mär 2004

dann zieh dir mal nen Trailer rein und wenn du dann immer noch nicht mitbekommst das es...

ThadMiller 03. Mär 2004

natürlich Carmack...

R Z 03. Mär 2004

was bist denn du für einer? das mit linux-only war letztes jahr der aprilscherz. auf...

ThadMiller 03. Mär 2004

Eigentlich geht's doch gar nicht um Doom3. ID war noch nie der Oberhammer wenn es um...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /