Abo
  • Services:
Anzeige

Sicherheitslücke in WinZip erlaubt Programmausführung

Angreifer können schadhaften Programmcode in MIME-kodierten Dateien ablegen

Das in der Windows-Welt verbreitete Kompressions-Tool WinZip weist in zahlreichen Versionen ein Sicherheitsleck auf, worüber Angreifer beliebigen Programmcode auf einem anderen System ausführen können. Das Sicherheitsloch betrifft alle früheren WinZip-Fassungen ab Version 6.2 - lediglich das kürzlich erschienene WinZip 9 weist das Sicherheitsrisiko nicht mehr auf. Patches für ältere WinZip-Versionen bietet der Hersteller jedoch nicht an.

So verursachen die betroffenen Versionen von WinZip einen Buffer Overflow, wenn präparierte und seltener häufig verwendete MIME-kodierte Dateien mit WinZip geöffnet werden, wie Experten von iDefense herausgefunden haben. Das Sicherheitsleck erlaubt einem Angreifer so, über Dateien der Endungen .MIM, .UUE, .UU, .B64, .BHX, .HQX und .XXE beliebigen Programmcode innerhalb des Archivs auf ein fremdes System zu schleusen und sich dadurch eine weit reichende Kontrolle über das System zu verschaffen. Ein potenzielles Opfer muss lediglich dazu gebracht werden, eine solche Datei mit einer älteren WinZip-Version zu öffnen.

Anzeige

Normalerweise enthalten MIME-Dateien keinen direkt ausführbaren Programmcode, so dass Nutzer sich hier in fälschlicher Sicherheit wiegen. Ein Angreifer kann derartige Dateien etwa in E-Mails einbinden, auf Internetseiten zum Download anbieten oder über Peer-to-Peer-Netzwerke bereitstellen, um so das Sicherheitsleck auf fremden Systemen auszunutzen.

Der Hersteller bietet lediglich WinZip 9 an, worin das Sicherheitsleck geschlossen wurde. Für Vorversionen werden keine Patches angeboten. Registrierte WinZip-Nutzer erhalten die aktuelle Version kostenlos, allerdings steht bislang nur die englischsprachige Version zur Verfügung. Da das Sicherheitsloch andere Packer-Programme nicht betrifft, kann zur Abhilfe auch eines dieser Packer-Tools verwendet werden.


eye home zur Startseite
Michael 13. Mär 2004

Alternativ gibt es auch noch Filzip. Aber WinZip nutze ich schon seit Jahren nicht mehr.

Peter 01. Mär 2004

Winzip ist und war schon immer Standard. Ist genau wie die Sache mit Windows, war und ist...

SuperIO 01. Mär 2004

Ich frage mich schon die ganze Zeit: Warum wird WinZip 9 (auch hier) so gepuscht? WinZip...

Blar 01. Mär 2004

Ist eine neue Version nix? Eine alte Version ist ja Updatefähig auf die neue WinZip 9...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  3. über Hays AG, Nordrhein-Westfalen
  4. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139€
  2. 64,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 zeigen sich

  2. Elektroauto

    Schweißprobleme beim Tesla Model 3 möglich

  3. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  4. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  5. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  6. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  7. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  8. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  9. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  10. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Sieht sehr cool aus, aber..

    frostbitten king | 08:03

  2. Re: Und dafür hast du jetzt einen neuen Thread...

    Ducifacius | 08:02

  3. Re: "In Süddeutschland ist die Integration...

    zoeck | 08:00

  4. Re: Das sagt eigentlich schon alles aus.

    PiranhA | 07:59

  5. Re: Propaganda? Können sie!

    Grolox | 07:47


  1. 07:37

  2. 07:27

  3. 23:03

  4. 19:01

  5. 18:35

  6. 18:21

  7. 18:04

  8. 17:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel