Abo
  • Services:

Dell Inspiron 9100: Notebook mit 3,4-GHz-P4

Mit ATI Mobility Radeon 9700 und DVI-Ausgang

Der Dell Inspiron 9100 ist das neue Desktop-Replacement-Spitzenmodell des Herstellers und wird mit einem auf 3,4 GHz getakteten Intel-Pentium-4 ausgestattet. Dazu kommen eine ATI-Mobility-Radeon-9700-Grafik mit 8fach-AGP und je nach Ausstattung bis zu 128 MByte RAM, ein 15,4-Zoll-Breitbild-Display sowie ein DVI-Ausgang.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Notebook ist mit einem Intel-865PE-Chipsatz ausgerüstet und kann über zwei Speichersteckplätze auf Konfigurationen mit 256 und 512 MByte, 1 GByte oder 2 GByte gebracht werden.

Stellenmarkt
  1. Coup Mobility GmbH, Berlin
  2. Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt

Die Displays gibt es je nach Konfiguration mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Punkten, 1.680 x 1.050 oder 1.280 x 800. Die verfügbaren Primärfestplatten haben Größen von 30, 40, 60 oder 80 GByte. Ein Multifunktionsschacht für DVD-ROM-, ein kombiniertes CD-RW/DVD-, ein DVD+RW-Laufwerk oder zweites Festplattenlaufwerk mit 40 GByte ist an der rechten Gehäuseseite untergebracht.

Hinzu kommen IEEE 1394 (Firewire), ein Infrarotanschluss, ein analoger und ein digitaler Videoausgang, 10/100 Ethernet-LAN, ein 56K/V.92-Modem sowie diverse analoge Audiobuchsen.

Dell ging nach eigenen Worten bei der Entwicklung des Inspiron 9100 davon aus, dass für Kunden besonders leistungsfähiger Notebooks Größe, Gewicht und Akkulaufzeit eher zweitrangig sind. Das Gerät misst dann auch 50,8 x 359 x 274 mm und bringt 4 Kilogramm auf die Waage.

Der mitgelieferte Lithium-Ionen-Akku (96 Wh) mit eingebautem Subwoofer hat nach Herstellerangaben eine Laufzeit von etwa zwei Stunden. Gegen Aufpreis erhalten Anwender diverse Wireless-LAN- und Bluetooth-Optionen.

Das Inspiron 9100 ist ab 1.499,- Euro zu haben. Die Servicelaufzeit muss man, um diesen Preis zu erhalten, auf "1 Jahr europaweiter Abholreparatur Service" einstellen. Für den Preis gibt es einen 2,8 GHz schnellen Intel-Pentium-4-Prozessor, 512 MByte DDR-Dual-Channel-Speicher mit 400 MHz, ein 15,4-Zoll-Breitbild-Display (1.280 x 800 Pixel) und eine ATI-Mobility-Radeon-9700-Grafikkarte mit 64 MByte. Hinzu kommen ein DVD/CDRW-Kombo-Laufwerk, eine 40-GByte-Festplatte, vier USB-2.0-Anschlüsse, ein DVI-, ein S-Video-Out- und ein IEEE-1394-Anschluss. Für den Sound sorgen 2-Wege-Lautsprecher und ein integrierter Mini-Subwoofer. Das Inspirion 9100 wird mit Microsoft Windows XP Home oder gegen Aufpreis mit der Pro-Version ausgeliefert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 172,73€)
  2. 69,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Gear S3 Frontier für 209€ und Galaxy S8+ für 469€ - Bestpreise!)
  4. (u. a. SanDisk Ultra microSDXC 64 GB für 19€)

Anna C. Band 26. Aug 2005

Hallo, Sascha, kann u.U. ein Dell Insp. 9100 bekommen. Wie laut sind die Ventilatoren...

hendrik 06. Jul 2004

auf dell.de kann man sich das kaufen, hab mir heute eins bestellt, 2,250 euro is happig...

Sascha 15. Apr 2004

Hallo. Habe seit gestern (14.04.2004) ein Inspiron 9100 zu Hause stehen => WOW...

mediatix 31. Mär 2004

Habe das 9100 am 15.3. bestellt. Wohl mit dem 3,2 GHz Prozessor. IMHO sind die Dell...

Arun 28. Mär 2004

Ich wollte mal nach denn Notebook fragen.Wie ich denn den kaufen kan den Dell Indperion...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /