Britische Spieleentwickler erhalten staatliche Unterstützung

Großbritannien versucht, auch ausländische Spieleentwickler ins Land zu locken

Laut der Unterhaltungs-Software-Vereinigung ELSPA und der unabhängigen Spieleentwickler-Vereinigung TIGA erhält die britische Computer- und Video-Spieleindustrie ab sofort eine spezielle staatliche Unterstützung. ELSPA-Direktor Roger Bennett und TIGA-CEO Fred Hasson sehen darin eine öffentliche Bestätigung der britischen Spieleindustrie, deren über 20.000 Angestellte jährlich 2 Milliarden Pfund erwirtschaften.

Artikel veröffentlicht am ,

Verantwortlich für die geplanten Förderprogramme ist die Regierungsorganisation "UK Trade & Investment". Gefördert werden sollen speziell kleine und mittelständische, unabhängige Spieleentwickler. Hasson zufolge bestünde die Herausforderung nun darin, sicherzustellen, dass die Industrie die angebotene Unterstützung effizient nutze und das Maximum heraushole.

Stellenmarkt
  1. CRM-Manager & Data-Analyst (m/w/d)
    Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  2. Leiter (m/w/d) Software Architektur
    Scheidt & Bachmann Fare Collection Systems GmbH, Mönchengladbach
Detailsuche

UK Trade & Investment soll jedoch nicht nur britischen Firmen bei der Erschließung europäischer oder internationaler Märkte - wie China, Japan, Korea und USA - helfen, sondern auch ausländischen Spiele-Software-Firmen eine Expansion nach Großbritannien vereinfachen. Ein Sprecher der Regierungsorganisation erklärte, damit wolle man zeigen, dass Großbritannien nicht nur eine der wichtigsten Quellen interessanter neuer Spiele sei, sondern auch hervorragend als Tor zu den restlichen wichtigen europäischen Märkten dienen könne.

Großbritannien will sich und die geförderten Spieleentwickler auf britischen und internationalen Spielefachmessen und Industrietreffen präsentieren, seine Schützlinge mit Branchengrößen zusammenbringen und mittels eines über Konsulate und Botschaften verteilten Buches ("Britsoft") für die Spiele-Branche werben. Der finanziellen Umfang der Förderung wurde nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MrBurns 02. Mär 2004

Naja, bei der StarWars Trilogie wurden auch nicht alle Teile auf eimal gedreht. Man kann...

puffy 02. Mär 2004

Nein um solch einen Film zu produzieren muss ein Gesamtkonzept stehen. Und dazu gehört...

puffy 02. Mär 2004

Das BSP ist als Indikator für den Wohlstand einer Volkswirtschaft nur bedingt geeignet...

MrBurns 02. Mär 2004

Ich denk mal, das liegt an der Zensur ähm ich meine Indizierung. Sogar Österreich stellt...

puffy 02. Mär 2004

Die DB ist der größte Steuerverschwender in Deutschland ;-) mehr muss man nicht sagen. Es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /