Abo
  • Services:

T-Com: Neue T-DSL-Tarife ab April 2004

DSL für Kunden mit Analog-Anschlüssen wird deutlich günstiger

T-Com will, wie bereits berichtet, seine T-DSL-Angebote unter dem Motto "1-2-3" neu strukturieren. Ab April 2004 sollen die neuen T-DSL-Varianten 1000, 2000 und 3000 mit 1, 2 bzw. 3 MBit/s erhältlich sein. Während die Preise für Analog-Kunden sinken, zahlen ISDN-Kunden bei der langsamsten Variante T-DSL 1000 ab Januar 2005 mehr.

Artikel veröffentlicht am ,

Zusammen mit den neuen T-DSL-Varianten will T-Com auch seine Preisstruktur vereinheitlichen, eine Unterscheidung zwischen T-DSL für ISDN- oder Analog-Anschlüsse soll es dann nicht mehr geben. Dabei werden die Anschlüsse für ISDN-Kunden mitunter teurer.

Stellenmarkt
  1. DATEV eG, Nürnberg
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

So soll T-DSL 1000 16,99 Euro im Monat kosten, für ISDN-Kunden der Telekom also 4 Euro mehr als bisher. Bestandskunden müssen aber erst ab 1. Januar 2005 den höheren Preis zahlen. Der Preis für T-DSL 2000 soll bei 19,99 Euro im Monat liegen und den Anschluss T-DSL 1500 ersetzen, auch bei Bestandskunden. Die Variante mit 3 MBit/s, T-DSL 3000, soll 24,99 Euro im Monat kosten.

Bestandskunden, die schon heute T-DSL nutzen, will die Telekom soweit technisch möglich bis zum Jahresende auf die neuen, schnelleren DSL-Varianten umstellen. Und auch für andere Anbieter will das Unternehmen ab April neue Wholesale-Angebote bereithalten.

Die T-Com-Schwesterfirma T-Online unterstützt die neuen T-DSL-Varianten in ihren aktuellen Tarifen. Alle minuten- und volumenbasierten Tarife von T-Online können uneingeschränkt mit allen neuen Anschlussvarianten von T-Com kombiniert werden. Die monatlichen Grundpreise der T-Online-Tarife ändern sich durch die neuen Anschlussvarianten für T-DSL nicht.

Der Tarif T-Online dsl flat (bislang für 768 kbit/s) gilt künftig in Verbindung mit T-DSL 1000. T-Online dsl flat 1500 (bislang 1.536 kbit/s) ist mit dem neuen Anschluss T-DSL 2000 kombinierbar. Ein Angebot für den Anschluss T-DSL 3000 ist in Vorbereitung. Wer überwiegend an Wochenenden im Internet surft, kann sich für den Tarif T-Online dsl surftime weekend in Verbindung mit T-DSL 1000 entscheiden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 12,99€
  3. 23,99€
  4. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Marcel 20. Aug 2004

Hey, auch Leute die das gleiche Problem haben wie ich! Ic´h habe vor umzuziehen. In...

Schröer Kurt Heinz 13. Mai 2004

Sehr geehrte Damen und Herren, Kunde Nr:1050306875 Ich habe eine Hohe...

sme 06. Mai 2004

Ich dachte immer die Produktvarianten von DSL sind durch die Bandbreite (1000, 2000...

aSSault 25. Apr 2004

ich brauche so eine schnelle leitung. wenns nicht so teuer wäre sogar mit 3Mbit. ich...

Gerhard 01. Apr 2004

Meines Wissens wirbt eBay mit 3-2-1-meins oder so ...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /