Abo
  • Services:
Anzeige

Systemübergreifendes Paketmanagement mit OpenPKG 2.0

Neue Version der systemunabhängigen Paketverwaltung erschienen

Das OpenPKG-Projekt hat die Version 2.0 seiner distributionsunabhängigen Paketverwaltung OpenPKG fertig gestellt. Die Software bietet eine einheitliche Pakteverwaltung für diverse Linux-Distributionen und Unix-Derivate und vereinfacht so die Wartung heterogener System-Landschaften.

Anzeige

Mit OpenPKG 2.0 werden nun insgesamt 16 Plattformen unterstützt, darunter FreeBSD 4.9 bis 5.2, Debian GNU/Linux 3.0, Red Hat Enterprise Linux 3, Red Hat Fedora Core 1, SuSE Linux 9.0 und Sun Solaris 8 und 9. Die wichtigsten Pakete stehen zudem für die aktuellen bzw. kommenden Plattformen Debian GNU/Linux 3.1, Gentoo Linux 1.4.3 und Solaris 10 sowie auslaufende Systeme wie Debian GNU/Linux 2.2, Red Hat Linux 9, SuSE Linux 8.2 und Solaris 2.6 zur Verfügung.

Gegenüber dem letzten Release vor rund einem halben Jahr ist die Zahl der über OpenPKG zur Verfügung stehenden Pakete nochmals um rund 20 Prozent gewachsen, 473 ausgewählte Pakete wurden in OpenPKG 2.0 aufgenommen, darunter Open-Source-Software wie Apache, Bash, BIND, GCC, INN, MySQL, OpenSSH, Perl, Postfix, PostgreSQL, Samba, Squid und Vim.

Die größten Änderungen in der neuen Version finden sich aber unter der Oberfläche, nutzt man doch nun ROM 4.2.1 statt wie bisher RPM 4.0.2. OpenPKG erweitert die Software, um die Portabilität der TPM-Pakete zu erhöhen und bietet auch erweiterte Werkzeuge zur Pflege von RPM-Datenbanken an. Zudem erweitert OpenPKG die Möglichkeiten von RPM, um die Paketverwaltung zu vereinfachen.

Das OpenPKG Projekt wurde im Jahr 2000 von Cable & Wireless ins Leben gerufen und im Januar 2002 als Open Source veröffentlicht.


eye home zur Startseite
Ossietzky 27. Feb 2004

..ot...

kressevadder 27. Feb 2004

Ne Rom Reise für 19 Euro - haben will!

ROM 26. Feb 2004

...steht ein Professor vor einem Schaufenster: "ROM für nur 19 Euro" Mensch, denk er...

Jens 26. Feb 2004

"Die größten Änderungen in der neuen Version finden sich aber unter der Oberfläche, nutzt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GoDaddy, Ismaning
  2. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    AllDayPiano | 08:10

  2. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    sidmos6581 | 06:46

  3. Re: Kupfer ist besser als eine Antenne

    wire-less | 06:41

  4. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Bradolan | 06:21

  5. Re: Noch in den Kinderschuhen, aber sehr interessant.

    DAGEGEN | 04:38


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel