Abo
  • Services:

Neue Ultima-Online-Erweiterung angekündigt

Abenteuer in mystischer, asiatisch anmutender Umgebung

Electronic Arts hat für die zweite Jahreshälfte 2004 eine zusätzliche, noch unbenannte Erweiterung für das Online-Rollenspiel "Ultima Online" angekündigt, die Spieler in asiatisch anmutende Gefilde versetzt. Auch am eigenständigen Online-Spiel "Ultima X: Odyssey" wird noch entwickelt, bekräftigte EA.

Artikel veröffentlicht am ,

Ultima X: Odyssey
Ultima X: Odyssey
Die neue UO-Erweiterung soll mehr Spieler-gegen-Spieler-Möglichkeiten, ausgedehnte neue Landschaften und neue (Um-)Gestaltungsmöglichkeiten für Häuser mit sich bringen. Darüber hinaus sind zwei neue Berufe mit dabei: Einer konzentriert sich auf die Beherrschung körperlicher Kampffähigkeiten, der zweite soll auf Magie und Verbergen setzen - was doch von der Beschreibung her sehr an Samurais und Ninjas erinnert. Laut EA wird das Erweiterungspaket im Herbst 2004 erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. inovex GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Trotz der sich verdichtenden Gerüchte um die Auflösung des Entwickler-Teams Origin Systems - deren Name in der Pressemitteilung zur neuen UO-Erweiterung nicht fiel - scheinen Fans bisher keine Sorgen um den Fortbestand der Ultima-Online-Spiele haben zu müssen. Bei laut EA rund 225.000 Abonnenten ist das allerdings auch nicht sonderlich verwunderlich, auch wenn auf Fan-Sites mitunter Kritik laut wird, dass das Spiel nur noch stiefmütterlich gepflegt würde. UO wurde in sechs Sprachen übersetzt und wird von Spielern aus über 100 Ländern gespielt.

Ultima X: Odyssey
Ultima X: Odyssey
Neben der Weiterentwicklung von UO kümmert sich das Team auch um die Fertigstellung des neuen Online-Rollenspiels "Ultima X: Odyssey" (UXO), das zuletzt für den Winter 2003/2004 angekündigt wurde, nun aber erst im Sommer 2004 fertig gestellt werden soll. Inhaltlich wird Ultima X zwar auf früheren Ultima-Spielen aufbauen, diverse Elemente der alten Einzelspieler-Titel aber in ein Online-Universum transportieren. Für bessere Grafik soll dabei die aktuelle Unreal-Engine sorgen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /