Abo
  • IT-Karriere:

Guillemot gibt Grafikkarten und Monitore auf

Konzentration auf Hercules-Soundhardware und Thrustmaster-Eingabegeräte

Der ATI-Partner Guillemot will sich schrittweise aus dem Grafikkarten- und Monitor-Geschäft zurückziehen. Wie der europäische Hersteller am 25. Februar 2004 mitteilte, werde man sich in Zukunft auf seine Hercules-Soundhardware (DJ Console, Muse Pocket) und seine Thrustmaster-Spiele-Eingabegeräte konzentrieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Neuausrichtung bei Guillemot
Neuausrichtung bei Guillemot
Grund für den Rückzug aus den Grafikkarten- und Monitor-Märkten seien die geringen Gewinnspannen, so dass man sich nun voll auf wachstumsstärkere Märkte ausrichten wolle. Bei den Displays konnte Guillemot zwar für Ende 2003 noch gute Verkäufe vermelden, kapitulierte aber dann doch vor der "übermäßigen Konkurrenz aus Asien", von der man sich nicht habe abheben können.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. Vodafone GmbH, München

Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Guillemot soll kurz davor sein, eine komplette Hercules- und Thrustmaster-Produktreihe mit WLAN- und Bluetooth-Unterstützung fertig zu stellen. Produktdetails wurden bisher nicht genannt.

Der französische Hardware- und Zubehör-Hersteller Guillemot wurde 1984 gegründet und umfasst die Marken Hercules und Thrustmaster. Aktiv ist Guillemot in zwölf Ländern, auch in Deutschland wird eine Niederlassung unterhalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 5,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. 0,00€

Greg666 26. Feb 2004

Ich finde es schade,daß der Grafikkartenbereich geschlossen wird.Ich habe eine Prophet...

JTR 26. Feb 2004

Billige Lüfter? Bei ASUS vielleicht nicht aber auf meiner 9800XT von Hercules, das ist...

JTR 26. Feb 2004

Da liebe ich CH Products.... habe von denen ein Flightcontrollscenter Pro oder wie es...

JTR 26. Feb 2004

Laut PCG Hardware und C't ist sie die schnellste ab Werk... scheint Hercules also doch...

JTR 26. Feb 2004

Ne eben dass der nicht einfach die Kühler abfallen. Auf verbaut meine ich verbaut als...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Test

5fach-Teleobjektiv und lichtstarker Sensor - das Huawei P30 Pro hat im Moment die beste Smartphone-Kamera.

Huawei P30 Pro - Test Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    •  /