Abo
  • Services:
Anzeige

Surf&Rail erfolgreich: Deutsche Bahn verdoppelt Kontingent

Wöchentliches Angebot wird ausgeweitet

Die Deutsche Bahn erweitert für alle Bahnfahrer und Internet-Nutzer ab dem 1. März 2004 auf www.bahn.de ihr Surf&Rail-Angebot. Waren bisher Fahrten auf zehn Strecken möglich, gibt es für das attraktive OnlineTicket dann 20 Möglichkeiten. Das verfügbare Kontingent wird von 10.000 auf rund 20.000 Plätze verdoppelt.

Anzeige

Die bisherige Bilanz zeigt: Seit dem Start am 6. Oktober 2003 herrschte nach Angaben der Bahn vor allem am ersten Verkaufstag rege Nachfrage: Montags werden rund die Hälfte der Tickets einer ganzen Woche verkauft. Rund 70 Prozent der Surf&Rail-Kunden geben an, dass sie ohne dieses Angebot gar nicht Bahn gefahren wären. Rund 20 Prozent wären nach einer Umfrage stattdessen geflogen.

Alle 20 Verbindungen für die Woche ab dem 1. März sind erstmals im Angebot:

  • Frankfurt a.M. - Berlin / Berlin - Frankfurt a.M.
  • Frankfurt a.M. - Salzburg / Salzburg - Frankfurt a.M.
  • Frankfurt a.M. - Hamburg / Hamburg - Frankfurt a.M.
  • Köln - Freiburg / Freiburg - Köln
  • Düsseldorf - Berlin / Berlin - Düsseldorf
  • Stuttgart - Düsseldorf / Düsseldorf - Stuttgart
  • Leipzig - Düsseldorf / Düsseldorf - Leipzig
  • München - Leipzig / Leipzig - München
  • München - Kassel / Kassel - München
  • Dresden - Nürnberg / Nürnberg - Dresden
Die Konditionen bleiben unverändert. Buchbar ist Surf&Rail ausschließlich auf www.bahn.de, dem besucherstärksten Reiseportal Europas. Zum Festpreis von 50 Euro für die Hin- und Rückfahrt 2. Klasse können die wöchentlich neuen Verbindungen immer montags ab 17 Uhr gebucht werden. Die Hinfahrt ist frühestens dienstags möglich, die Rückfahrt muss innerhalb von 14 Tagen nach dem jeweiligen Verkaufsstart erfolgen. Ein zusätzlicher BahnCard-Rabatt wird nicht gewährt. Umtausch und Erstattung sind ausgeschlossen.

Die Fahrkarten sind zuggebunden. Verkauft wird, solange der Vorrat reicht. Wie immer bei der Deutschen Bahn gilt: Bis zu vier Mitfahrer zahlen nur die Hälfte und Kinder unter 15 Jahren fahren in Begleitung eines Eltern- oder Großelternteils kostenlos.

Die Buchung und der Ausdruck des Tickets erfolgen im OnlineTicket-Verfahren nach einmaliger Voranmeldung bequem am eigenen PC. Bezahlt wird per Kreditkarte oder im Lastschriftverfahren. Die Identifikation im Zug erfolgt per Kreditkarte oder BahnCard.

Am stärksten nachgefragt waren bisher die Verbindungen Berlin - Köln, Köln - München und Hamburg - München.


eye home zur Startseite
Wochenendpendler 26. Feb 2004

genau, von wegen super, ich kann es jetzt erst recht vergessen ich versuchte damit immer...

Bob from Berlin 26. Feb 2004

Schöner Trick und Golem fällt rein. Auf den zweiten Blick scheint es eher so: Die Zahl...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  4. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit LG TVs, DX Racer Stühlen und reduzierten Blu-ray-Neuheiten)
  2. (u. a. Sony Xperia L1 für 139€)
  3. 139€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  2. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  3. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  4. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  5. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  6. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  7. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  8. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  9. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  10. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: Ich lach mich schlapp...

    Luke321 | 14:30

  2. Wie funktioniert das?

    Blar | 14:28

  3. Re: Der starke Kleber

    N3onyx | 14:22

  4. Re: Was benutzt ihr?

    thomas.pi | 14:17

  5. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    jayjay | 14:16


  1. 13:34

  2. 12:03

  3. 10:56

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 14:28

  7. 13:28

  8. 11:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel