Multifunktionsgerät HP Officejet 9100 kann auch PDFs senden

Scannen, archivieren, faxen, kopieren und drucken unter einer Haube

Die drei neuen Modelle der HP-Officejet-9100-All-in-One-Serie sind für kleine Arbeitsgruppen und Unternehmen konzipiert. Beim Modell HP Officejet 9130 AiO steht neben den üblichen Betriebsarten Drucken, Faxen, Scannen und Kopieren auch eine Funktion für das digitale Versenden von Dokumenten zur Verfügung. Die Funktion ist optional auch für den HP Officejet 9110 AiO und den 9120 AiO erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Einzelne Funktionen der Geräte können parallel genutzt werden: Während des Einscannens kann beispielsweise auch gedruckt werden. Das modulare Tintensystem (Single-Ink) arbeitet mit vier separaten Druckpatronen in den Farben Schwarz, Cyan, Magenta und Gelb. Die einzelnen Farbpatronen sind mit einer Laufleistung von bis zu 1.750 Seiten spezifiziert.

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in [m/w/d])
    Zentrum Bayern Familie und Soziales Dienststelle Zentrale Personalmanagement, Bayreuth
  2. Mathematiker in der iGaming Branche (w/m/d)
    Gamomat Development GmbH, Berlin
Detailsuche

HP-Officejet-9100-Serie
HP-Officejet-9100-Serie
Die Geräte drucken und kopieren mit bis zu 25 Seiten pro Minute. Mit einer hochgerechneten Auflösung von bis zu 4.800 x 1.200 dpi sind die Geräte auch für Fotoausdrucke gerüstet. Über die Speicherkarten-Slots können die Modelle der HP-Officejet-9100-All-in-One-Serie auch PC-unabhängig Fotos ausdrucken.

In der Scan-Funktion erreichen die All-in-Ones eine Auflösung von 2.400 x 2.400 dpi bei einer Farbtiefe von bis zu 48 Bit. Die Papierzuführung der HP-Officejet-9100-All-in-One-Serie kann auf bis zu 650 Blatt erweitert werden.

Neben der Duplex-Einheit zum doppelseitigen Ausdrucken bieten alle drei Modelle auch eine automatische Dokumentenzuführung mit Wendevorrichtung für bis zu 50 Blatt, die unbeaufsichtigtes doppelseitiges Kopieren gestattet. Das integrierte 33,6-Kbps-Modem ermöglicht das Faxen mit bis zu 300 x 300 dpi in Schwarz-Weiß und 200 x 200 dpi in Farbe.

Die Geräte haben einen 128-MByte-Arbeitsspeicher, den man auf bis zu 384 MByte erweitern kann. Die Multifunktionsgeräte sind netzwerkfähig und können über den integrierten Printserver HP Jetdirect EIO 620N (beim HP Officejet 9120 AiO und 9130 AiO Standard, beim HP Officejet 9110 AiO optional) aus dem Netz angesprochen werden. Ein eingebauter Web-Server verwaltet Passwörter für Anwender und die Abrechnung von Druckaufträgen.

Auf Knopfdruck werden Dokumente über die automatische Dokumentenzuführung oder auf dem Scannerglas erfasst, digitalisiert und als E-Mail-Anhang im Format TIFF, JPEG oder PDF verschickt oder an einen Netzwerkordner zur Archivierung weitergeleitet. Für die Auswahl der E-Mail-Adresse stehen dem Anwender Kurzwahltasten zur Verfügung. Über die optional verfügbare HP-AutoStore-Lösung können Dokumente direkt an Dokumentenmanagement-Lösungen weitergeleitet werden, wo die in den Dokumenten enthaltenen Informationen verarbeitet und gespeichert werden.

Die neuen HP Officejets sollen ab Mitte April 2004 im Fachhandel verfügbar sein. Der HP Officejet 9110 AiO hat einen Preis von 799,- Euro, der HP Officejet 9120 AiO kostet 999,- Euro und der HP Officejet 9130 AiO ist für 1.199,- Euro erhältlich. HP bietet ein Jahr Garantie mit Abholservice am nächsten Tag. Mit dem HP CarePack lässt sich die Standardgarantie auf drei Jahre verlängern und durch Vor-Ort-Service erweitern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /