Abo
  • IT-Karriere:

MAS kündigt zwei DivX-Pro-Player an

Xoro HSD 311pro und HSD 400pro ausgestattet mit MediaTek 1389

Die MAS Elektronik AG will zur CeBIT 2004 zwei DivX-Pro-fähige DVD-Player auf den Markt bringen. Sowohl im Xoro HSD 311pro als auch im Xoro HSD 400pro arbeitet ein Decoder-Chip vom Typ MediaTek 1389, Unterschiede gibt es nur in der Zahl der Schnittstellen und der Unterstützung von Progressive Scan.

Artikel veröffentlicht am ,

Xoro HSD 400pro (vorne)
Xoro HSD 400pro (vorne)
Der MediaTek-Chip ist bisher der einzige, der neben DivX V3.11, V4.x und V5.x auch DivX-Videodateien abspielen kann, die mit Pro-Features wie Global Motion Compensation (GMC), Bewegungsschätzung bis auf ein Viertelpixel (Quarterpixel), B-Frame-Unterstützung und Post-Processing komprimiert wurden. Die Firmware lässt sich aktualisieren. Das erste Gerät mit dem Chip stammte von Elta, ein weiteres kündigte JVC gerade für Ende Feburar 2004 an.

Stellenmarkt
  1. Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Home-Office

Sowohl der Xoro HSD 311pro als auch der Xoro HSD 400pro spielen neben DivX-AVIs auch DVDs, (S)VCDs, Audio-, MP3- und WMA-CDs und JPEG-/Kodak-Picture-CDs. Das DVD-Laufwerk versteht sich auch aufs Lesen von DVD+R/RW, DVD-R/RW sowie CD-R/RW. Beide Geräte werden mit Dolby-Digital-Decoder und 5.1-Ausgängen ausgestattet sein.

Xoro HSD 400pro (hinten)
Xoro HSD 400pro (hinten)
Während der HSD 311pro mit analogem (Cinch) und digitalem (optisch/koaxial) 5.1-Kanal-Raumklang, Stereo-Out, S-Video und Composite-Video aufwartet, kommen beim HSD 400pro zusätzlich noch "Karaoke-Anschlüsse" sowie ein VGA-Ausgang und YUV-Komponenten-Ausgänge hinzu. Über letztere beide beherrscht der HSD 400pro dank Progressive Scan die Bildauflösungen 576p (PAL) oder 525p (NTSC).

Die DivX-Pro-Player von MAS sind 43 cm breit, 5 cm hoch und 23 cm tief; das Gewicht gibt der Hersteller mit 3 kg an.

Der Xoro HSD 311pro soll ab Mitte März 2004 für 109,- Euro verfügbar sein, der Progressive-Scan-Player Xoro HSD 400pro kommt MAS zufolge zum gleichen Zeitpunkt für 129,- Euro in den Handel. Beide Player wird es in den Ausführungen Schwarz und Silber geben. Wer die Geräte auf der CeBIT 2004 in Aktion sehen will, hat dazu am MAS-Elektronik-Stand in Halle 20 am Stand C25 die Möglichkeit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 157,90€ + Versand
  2. 289€

satan 01. Jun 2004

Der XORO HSD-400pro IST bereits von Werk aus Codefree, man muss nix freischalten oder...

SoTAH 05. Apr 2004

Ich habe ein paar wenige Ami DVDs die würde ich auch gerne auf einen DVD-Player sehen...

Gast34 04. Apr 2004

Wie sieht es mit Firmwareupdates und Support aus ? Hab nicht so viel gutes gehört...

chojin 12. Mär 2004

Ich habe kürzlich versucht, eine VCD auf nen DVD+RW zu brennen, wass mir Nero aber nicht...

chojin 12. Mär 2004

Der 400+ hat einen ESS Chip verbaut, und kann damit kein Global Motion Compensation und...


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    •  /