Abo
  • Services:
Anzeige

Ultima-Schöpfer Origin vor dem Aus?

EA erwägt angeblich Auflösung eines seiner namhaftesten Entwickler-Studios

Glaubt man dem Business-Newsletter AustinXL, wird Electronic Arts in Kürze sein im texanischen Austin sitzendes Entwickler-Studio Origin Systems schließen. Das Urgestein der Entwicklerszene wurde 1983 durch Richard Garriott gegründet und 1995 von EA erworben.

Anzeige

Angestellte sollen laut AustinXL noch Ende Februar 2004 informiert und vor die Wahl gestellt werden, zur entfernten EA-Zentrale nach Los Angeles umzuziehen oder gegen eine Abfindung ohne Job vor Ort zu verbleiben. Eine offizielle Bestätigung des AustinXL-Berichts gibt es unterdessen noch nicht, gegenüber Golem.de konnte EA Deutschland zur vermutlichen Origin-Schließung noch nichts sagen und verwies auf seine US-Firmenzentrale.

Herausgeber von AustinXL ist Chris Sherman, der als Vorsitzender der Austin Game Initiative sowie der Austin Game Conference mit der Spieleentwickler-Gemeinde vertraut sein dürfte. Unter den US-Städten soll die texanische Stadt Austin laut Shermans AustinXL-Newsletter an dritter Stelle stehen, wenn es um die größten Ansammlungen von Spieleentwicklern geht.

Seit Gründung hat Origin mehr als 60 Titel entwickelt; berühmt wurden die Spieleentwickler dabei vor allem durch die Rollenspielserie Ultima und die Weltraumschlachten des Wing-Commander-Universums. In den letzten Jahren hat sich Origin Systems auf sein Online-Rollenspiel Ultima Online konzentriert. Insgesamt soll es derzeit mehr als 225.000 aktive Spieler-Accounts geben - zumindest laut offizieller Website. Noch auf sich warten lässt der für Winter 2003/2004 angekündigte neue Online-Spross "Ultima X: Odyssey", bei dem Origin auf die Unreal-Engine umsteigen will.


eye home zur Startseite
BufferOverflow 01. Mär 2004

Und nicht mehr nur eine leere Huelse unter einem bekannten Namen? Wieviel bekannte Origin...

Niemand 25. Feb 2004

Najo. TD (Third Dawn) wird von den meisten Ultima Online spielern trotz 3d unterstützung...

Plasma 25. Feb 2004

Kommt mir bekannt vor, nicht das erste Entwicklerstudio das von EA an die Wand gefahren...

Gipsnix 25. Feb 2004

Ach ja - Ultima Underworld I+II - das waren noch Zeiten. BtW, habe neulich gesehen, dass...

lbee 25. Feb 2004

args .. kann nicht mehr schreiben (von wegen 'befor') .. aber naja .. ich hab da noch was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Flottweg SE, Vilsbiburg Raum Landshut
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  4. MAQUET Holding B.V. & Co. KG, Rastatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 144,90€ statt 159,90€
  2. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  3. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

  1. Siri ist btw. nicht weiblich...

    picaschaf | 21:32

  2. Re: Migration X11 -> Wayland

    glasen77 | 21:30

  3. Re: Kann man auch eine männliche Stimme einstellen?

    Schläfer | 21:30

  4. Re: was ein blödsinn...

    cuthbert34 | 21:28

  5. Re: Fragt sich nur, wo die europäische...

    matzems | 21:25


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel