Abo
  • Services:

Freenet.de mit PC-gebundener IP-Telefonie ins Telefonnetz

Nationale Festnetz-Gespräche ab 1 Cent pro Minute möglich

Freenet.de hat mit iPhone eineen Internet-Telefonie-Service auf den Markt gebracht, der mit einem PC, Headset sowie einem DSL-Zugang funktionieren soll und Zugang ins öffentliche Telefonnetz bietet. Ferner ist die Installation einer Windows-Software (7,2 MByte) nötig.

Artikel veröffentlicht am ,

FreenetDSL-Kunden benötigen außer diesen Voraussetzungen nur noch eine Freischaltung bzw. für sonstige DSL-Kunden ist nach erfolgter Registrierung ebenfalls die Freischaltung nötig. Die Freischaltung bzw. Registrierung sowie die Freenet iPhone Software sind kostenlos.

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt

Als Systemvoraussetzungen für das Freenet-iPhone-Softwaretelefon wird ein PC mit mindestens einem Pentium III, 550 MHz und 30 MByte freiem Festplattenspeicher Windows98, Windows ME, Windows 2000 oder Windows XP genannt.

Freenet iPhone
Freenet iPhone

Die Kommunikation der Freenet-iPhone-Anwender untereinander ist kostenlos. Diese Funktion kann jeder angemeldete DSL-Anwender nutzen. Außerdem können freenetDSL-Kunden für 1 Cent pro Minute Teilnehmer im nationalen Festnetz anrufen. Der Minutenpreis für Verbindungen in die Mobilfunknetze ((T-Mobile, D2 Vodafone, E-Plus, O2) liegt bei 19 Cent pro Minute. Abgerechnet wird im Minutentakt. Die Rufannahme aus dem regulären Telefonnetz ist derzeit noch nicht möglich.

Für die Zukunft will man einen DSL-Router anbieten, der mit Analogtelefonen funktioniert. Für die CeBIT 2004 stellt Freenet.de eine Lösung für WLAN-fähige PDAs in Aussicht, die dann als stationär-mobile Telefone von jedem Hotspot aus über Freenet iPhone weltweit telefonieren können sollen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€ inkl. Versand (Vergleichsspreis ca. 1.322€)
  2. 299,99€ (Vergleichspreis 327,95€)
  3. 299€ inkl. Versand

Leser 07. Apr 2004

Wenn ich das richtig lese muss man sich bei Freenet, freischalten lassen (siehe So gehts...

zarandi 14. Mär 2004

ich will billig mit pc zu festnetz anrufen was soll ich tun

hlat 26. Feb 2004

na klar bekommst du es da.. http://www.freenet.de/freenetiphone/

Kiste 26. Feb 2004

Wo kann ich das programm runterladen ????( IP-Telefonie) Bei freenet bekomme ich es...

hlat 26. Feb 2004

Hi, hat wer eine ahnung wie man das iphone programm hinter zonealarm laufen lassen kann...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /