Abo
  • Services:

Stromsparende PowerPC-Prozessoren von Motorola

PowerPC mit 1,1 GHz verbraucht unter 10 Watt

Motorola hat mit dem MPC7447A eine neue Version des 32-Bit-PowerPC-Prozessors vorgestellt. Der Chip soll mit Taktraten von bis zu 1,42 GHz laufen, dabei jedoch nur einen Stromverbrauch von rund 20 Watt haben. Eine spezielle Stromsparversion soll einen Verbrauch von unter 10 Watt aufweisen.

Artikel veröffentlicht am ,

Um den Energieverbrauch zu senken, kann der MPC7447A seine Taktfrequenz dynamisch den jeweiligen Applikationen anpassen, aber auch Anwender können die Taktrate im laufenden Betrieb ändern. Zudem verfügt der Prozessor über einen Temperatur-Sensor, mit dem sich die Hitzeentwicklung des Chips beobachten lässt.

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt

Der Prozessor soll bis zu vier Instruktionen pro Taktzyklus verarbeiten können, verfügt über elf unabhängige Ausführungseinheiten sowie 512 KByte L2-Cache. Außerdem unterstützt die CPU Multiprozessor-Systeme (SMP) sowie ein 64-Bit-Bus-Interface und bietet eine volle 128-Bit-Implementierung von Motorolas SIMD-Funktionen alias AltiVec.

Gefertigt wird der neue PowerPC-Chip in Motorolas 130-Nanometer-Prozess HiPerMOS auf Silicon-on-Insulator (SOI) und mit Kupfer-Verbindungen. Sein Stromverbrauch soll bei 1,42 GHz rund 20 Watt betragen. In einer speziellen Stromsparversion sinkt der Stromverbrauch bei einer Taktfrequenz von 1.167 MHz auf unter 10 Watt, verspricht Motorola.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 102,35€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. bei Caseking kaufen

Wetterumschwung 24. Feb 2004

Auf Heise müsste man das - Damit die dortigen User vieleicht irgendwann kapieren, worum...

Netzpilot2000 23. Feb 2004

PowerPC mit 1,1 GHz verbraucht unter 10 Watt [...] Der Chip soll mit Taktraten von bis zu...

Angel 23. Feb 2004

20 Watt meinte ich ;)

Zorc 23. Feb 2004

?? 20 Grad wie 20 Grad ? pro Rotationssekunde ? :) ..

Angel 23. Feb 2004

Bzw. was ist jetzt so neu am 7447"A" gegenueber dem "alten" 7447? Der hatte naemlich laut...


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /