Abo
  • Services:
Anzeige

Alpha-Version von Mozilla 1.7 mit kleinen Verbesserungen

Mozilla erhält Mehrbenutzer-Unterstützung aus Thunderbird 0.5

Die kombinierte Browser-Suite Mozilla steht ab sofort in der Version 1.7 Alpha zum Download bereit und bietet einige Neuerungen, die sowohl das Surfen im Internet als auch das Bearbeiten von E-Mails vereinfachen sollen. Unter anderem erhielt die Browser-Suite die Mehrbenutzer-Unterstützung aus Thunderbird 0.5 und verbesserte Popup-Funktionen zum Abweisen lästiger Werbefenster.

Anzeige

Neue Möglichkeiten erfuhr die Popup-Blockierfunktion in Mozilla 1.7 Alpha, womit sich nun blockierte Webfenster nachträglich begutachten lassen, um etwa fälschlich blockierte Fenster bei einem nächsten Aufruf nicht mehr abzuweisen. Als Weiteres wurden neue Einstelloptionen integriert, die sich aber noch nicht über die Oberfläche verändern lassen. Damit soll etwa verhindert werden, dass sich im Falle von erlaubten Popup-Fenstern maximal 20 gleichzeitig öffnen dürfen, was die Anzahl der Fenster beschränkt. Weiterhin lassen sich mouseover-Popups abweisen, so dass diese bei Bedarf nicht mehr im Browser erscheinen.

In den Browser-Einstellungen lässt sich bestimmen, ob Smooth-Scrolling ein- oder ausgeschaltet wird und das Verschieben von Downloads in ein gewähltes Zielverzeichnis arbeitet nun korrekt. Durch Einbindung von "onbeforeunload event" können Web-Entwickler Benachrichtigungen einbinden, um Nutzer über möglichen Datenverlust beim Schließen von Web-Applikationen oder beim Verlassen von HTML-Seiten zu warnen. Die Nutzung von Dynamic Style Changes soll zudem deutlich besser arbeiten. Als Weiteres wurde ein neues SVG-Backend integriert, das in der kompilierten Version nicht enthalten ist, von Entwicklern aber aktiviert werden kann.

Nachdem Thunderbird 0.5 bereits mehrere Benutzer für ein E-Mail-Konto unterstützt, wurde diese Funktion in Mozilla integriert. Die Konfigurationsdatei prefs.js verwendet relative Pfade für Mail-Verzeichnisse, was das Übertragen von Profilen auf andere Systeme deutlich vereinfachen soll. Im E-Mail-Editor kann man mit den Hoch-Runter-Tasten zwischen den drei Adressfeldern An, CC und BCC wechseln, während unter MacOS X die Namen von Dateianhängen nicht mehr länger als Decomposed Unicode, sondern als Composed angezeigt werden.

Das zum Lieferumfang zählende Tool Chatzilla erlangt die Versionsnummer 0.9.59, womit das ignore-Kommando sowie Funktionen zum Einstellen von eigenen Sounds, zum Ändern von Fonttyp und -größe sowie Veränderungen an der Bedienoberfläche Einzug in die Software gehalten haben. Die Entwickler geben außerdem an, sowohl die Größe der ausführbaren Datei um weitere zwei Prozent verkleinert als auch die Seitenladezeit um vier Prozent beschleunigt zu haben.

Mozilla 1.7 Alpha steht ab sofort für die Plattformen Windows, Linux und MacOS zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Otto d.O. 25. Feb 2004

Ja und nein. Wenn das eBuch im CHM-Format von einer vertrauenswürdigen Quelle stammt...

Otto d.O. 25. Feb 2004

Richard Stallman würde sagen: Free Software ;-)

Raiden 24. Feb 2004

also ich habe nix gegen den IE und kann mich über Mozilla nicht beklagen.

mumble 24. Feb 2004

Leider gibt es immer noch Seiten von großen Anbietern, z.B. Supportseiten, die ohne IE...

mumble 24. Feb 2004

Grünau! :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf
  2. Papierfabrik Louisenthal GmbH, Gmund am Tegernsee
  3. Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Storch-Ciret Business Services GmbH, Wuppertal


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umfrage

    88 Prozent wollen bezahlbaren Breitbandanschluss

  2. Optimierungsprogramm

    Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren

  3. VPN

    Telekom startet ihr Weltnetz für Unternehmen

  4. Smartphone

    Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern

  5. C't-Editorial kopiert

    Bundeswahlleiter stellt Strafanzeige gegen Brieffälscher

  6. Bundestagswahl 2017

    Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken

  7. Auto

    Tesla will eigene Hardware für seine autonom fahrenden Autos

  8. Pipewire

    Fedora bekommt neues Multimedia-Framework

  9. Security

    Nest stellt komplette Alarmanlage vor

  10. Creators Update

    "Das zuverlässigste und sicherste Windows seit jeher"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Abmahnung wäre angebracht

    Aludrin | 14:34

  2. Re: natürlich ist das sinnvoll

    Teilnehmer | 14:31

  3. Re: Es nervt!!!

    Cyber | 14:29

  4. Re: Mal was positives.

    HansiHinterseher | 14:29

  5. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    budweiser | 14:29


  1. 13:58

  2. 13:15

  3. 13:00

  4. 12:45

  5. 12:33

  6. 12:05

  7. 12:02

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel