Abo
  • Services:

SCO verkauft Linux-Lizenz per Online-Shop

Bei Kündigung gibt es kein Geld zurück

SCO verkauft seine Linux-Lizenzen nun auch über den eigenen Online-Shop an Endkunden, das zumindest kündigt das Unternehmen auf seiner Website an. Die Lizenzen erlauben es, Linux zusammen mit dem darin enthaltenen, von SCO urheberrechtlich geschützten Code zu nutzen. Allerdings ist es weiterhin sehr umstritten, ob überhaupt, wie von SCO behauptet, Code-Teile in Linux enthalten sind, die gegen die Urheberrechte von SCO verstoßen.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut SCO handelt es sich bei Linux um ein illegales Derivat von Unix, an dem SCO alle Rechte beansprucht. Demnach würden Linux-Nutzer illegale Kopien von SCOs Software benutzen, so das Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Hamburg, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg oder Mainz
  2. Bezirkskliniken Schwaben -- Bezirkskrankenhaus Günzburg, Günzburg bei Ulm

Um nun den Bedürfnissen dieser Linux-Nutzer auf der einen Seite und den eigenen Aktionären, Kunden und Mitarbeitern auf der anderen Seite entgegenzukommen, bietet SCO die entsprechende Lizenz an. Gegen eine Zahlung von 199,- US-Dollar erhalten Linux-Nutzer das Recht, Linux in binärer Form einschließlich des darin möglicherweise enthaltenen Codes von SCO zu nutzen. Änderungen oder eine Übersetzung der Linux-Quelltexte erlaubt die SCO-Lizenz allerdings nicht. Dies bedeutet aber nicht, dass sich SCO verpflichtet, eine entsprechende Software zu liefern.

Darüber hinaus behält sich SCO das Recht vor, bei Verstößen gegen die Lizenz durch Lizenznehmer oder deren Angestellte diese zu widerrufen. Zwar können auch die Lizenznehmer jederzeit den Vertrag kündigen, Geld erhalten diese dann aber nicht zurück.

Zwar erklärt SCO, die Lizenzen könnten im SCO-Online-Shop bestellt werden, doch dieser, so scheint es, ist derzeit abgeschaltet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Parzival 24. Feb 2004

Ich habe da noch eine alte Linux-Distribution aus dem Hause Caldera, das ja jetzt SCO hei...

Nobs 24. Feb 2004

ein paar Spinner werden sich "aus Jux und Tollerei" eine solche Lizenz kaufen und leider...

Anwalt 23. Feb 2004

Es gab mal ein Gerichtsurteil (in den USA), da wurden was um die 3 Dollar pro KiB als...

balu 23. Feb 2004

dann haftest Du ja bestimmt auch für meine Datenverluste der letzten 15 Jahre, alles in...

maggux 23. Feb 2004

Hallo ist nicht so abwägig, ich meine in USA könnte man sich sogar gengen Vampir-bisse...


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  2. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia
  3. Bundeskartellamt Probleme bei Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /