Abo
  • Services:
Anzeige

ATIs R420 ohne Unterstützung für Shader 3.0? (Update)

Gerücht: Konzentration auf hohe Leistung mit aktuellen DirectX-9-Spielen

Laut eines Berichts der 3D-Hardware-Website 3DCenter.de wird ATI bei seinen für die CeBIT 2004 erwarteten Grafikprozessoren, anders als es bisher vermutet wurde, doch keine Unterstützung für die komplexeren Shader-3.0-Effekte bieten. Vielmehr sollen sich die Kanadier bemüht haben, stattdessen die Leistung für auf DirectX 9 (Shader 2.0) basierende Spiele weiter zu steigern.

Anzeige

Laut Gerüchten soll ATI mit der anfänglichen Entwicklung der neuen R400er-Chipserie nicht zufrieden gewesen sein - technisch wäre zwar mit der Shader-Version 3.0 die nächste große DirectX-Erweiterung unterstützt worden, doch sei die Leistung in Verbindung mit Shader-2.0-Effekten nicht an die der Vorgänger herangekommen. So soll ATI die Shader-3.0-Unterstützung auf die noch in Entwicklung befindliche R500-Familie verschoben und sich stattdessen auf seine 300er-Serie besonnen haben.

Der kommende R420 wäre demnach mit dem aktuellen R3x0-Top-Produkt R360 (Radeon 9800 XT) enger verwandt als zuerst erwartet - unterstützt aber gerüchteweise dank Fertigung in 0,13 Mikron u.a. eine höhere Chip-Taktung (rund 500 MHz), schnellere Speichertypen (GDDR2/GDDR3), überarbeitete Shader (u.a. sechs anstatt vier Vertex-Shader) sowie als R423 auch den AGP-8X-Nachfolger PCI Express. Eine um Shader 3.0 erweiterte R3x0-Architektur erwartet 3DCenter.de nicht, da die Unterschiede zwischen den beiden Shader-Versionen zu groß seien. Dennoch könnte der R420 noch die ein oder andere Überraschung bieten, denn die 50 Millionen mehr Transistoren (160 anstatt 110 Millionen) im Unterschied etwa zum R360 dürften nicht nur verbesserten Shadern zugute kommen.

Sofern die Gerüchte stimmen - 3DCenter.de zeigt sich sehr sicher in Bezug auf die fehlende Shader-3.0-Integration -, erscheint die Entscheidung von ATI sinnvoll. Immerhin findet DirectX-9-basierte Software gerade erst Verbreitung und DirectX-9-Grafikkarten mit ansprechender Leistung sind seit einigen Monaten auch in niedrigeren Preisbereichen zu finden. Dennoch: Nvidias Marketing-Strategen werden voraussichtlich nicht müde werden, darauf hinzuweisen, dass der mit dem R420/R423 konkurrierende NV40 (mit PCI-Bridge: NV45) bereits Shader 3.0 unterstützt.

Kommentar:
Die vermutlich gegen Mitte 2004 im Handel erhältlichen neuen High-End-Grafikkarten mit ATIs R420/R423 sowie Nvidias NV40/NV45 werden sich jedoch erstmal in aktuellen und in naher Zukunft kommenden DirectX-9-Titeln behaupten müssen. Benchmarks oder Spiele mit Shader-3.0-Effekten wurden noch nicht angekündigt, die Voraussetzungen in DirectX sind allerdings schon gegeben. Die Jahre 2004 und vermutlich auch 2005 werden also eher den DirectX-9-Spielen auf Shader-2.0-Basis gehören und Shader 3.0 in dieser Zeit eine eher untergeordnete Rolle spielen - ähnlich wie es beim Wechsel von DirectX 8 zu DirectX 9 war. Dennoch, neue Technik verlockt und verheißt noch aufwendigere 3D-Effekte und realistischere Grafik - ATI wird es also schwer mit Nvidia haben, sofern die Gerüchte stimmen.


eye home zur Startseite
Nameless 04. Mär 2004

Da bist du dann klar im Vorteil, weil du Lesen kannst!

SaSa 04. Mär 2004

Ich habe in der GameStar 04/2004 gelesen, dass es deinitv kein DirectX 9.1 geben wird. Es...

Der Das 25. Feb 2004

Wenn man deinen Post liest, bekommt man Kopfweh! Aber vom inhaltlichen her ganz OK.

LarsMT 24. Feb 2004

T&L war definitiv ein Hype ! Also wenn ich mich recht entsinne betrifft T&L nur...

DieterIII 24. Feb 2004

BASH :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lecos GmbH, Leipzig
  2. über Hays AG, München
  3. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  4. Carmeq GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 13,99€
  2. 39,99€ mit Gutschein VFL6ESJY
  3. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 206,39€)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    plutoniumsulfat | 00:42

  2. Und trotzdem irgendwie (fast) nur noch Schrott...

    McWiesel | 00:39

  3. Re: Schöne Änderung.

    Bigfoo29 | 00:23

  4. Re: Hobbies und Kosten

    Cystasy | 00:23

  5. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    IchBIN | 00:19


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel