Abo
  • Services:
Anzeige

Computer-Magazin deckt auf: Viren für Spam-Netze genutzt

Spammer erhalten gegen Bezahlung verseuchte Systeme zum Versand von Werbe-Mails

Das Computer-Magazin c't berichtet in der aktuellen Ausgabe 5/04 darüber, dass Virenautoren durch Trojanische Pferde befallene Rechner Spammern gegen Bezahlung zur Verfügung stellen. So können Spammer unbemerkt von den eigentlichen Computer-Besitzern von diesen Systemen ihre Werbeflut versenden, um damit Anti-Spam-Tools zu umgehen.

Anzeige

Die Virenschreiber nutzten den Virus "Randex", um darüber auf Tausenden Rechnern ein Trojanisches Pferd zu installieren und so weit reichende Kontrolle über die befallenen Systeme zu erlangen. Über IRC steuerten die Virenautoren die Schadsoftware auf den fremden Rechnern und fahndeten etwa nach CD-Keys des Spiels "Command & Conquer: Generals" oder haben weitere Software auf die infizierten PCs geladen. Auf diesem Wege richteten die Virenautoren einen SOCKS-Proxyserver auf den befallenen Systemen ein, um darüber Spam zu versenden.

Neben der Fähigkeit, die befallenen Systeme zum Versand von Spam zu verwenden, haben die Virenautoren nach Erkenntnissen von c't zudem die Möglichkeit, eine gezielte DoS-Attacke auszuführen, um so Web-Server in die Knie zu zwingen. Der Unhold verwendet den Windows-Verzeichnisdienst besonders in Sub-Netzen, um sich darüber zu vermehren.

Wie das c't-Magazin berichtet, wurde man von einem Studenten auf den Virus und die dahinter stehenden Machenschaften aufmerksam gemacht, woraufhin das Magazin mit dem Studenten zusammenarbeitete, die ermittelten Ergebnisse nachrecherchierte und schließlich die gesammelten Beweismaterialien New Scotland Yard in London übermittelte. Nach Angaben von c't sind mittlerweile unter anderem in den USA die Drahtzieher festgenommen worden. Zumindest den Beschuldigten aus den USA droht nun eine mehrjährige Gefängnisstrafe.

Ein dreiseitiger Bericht in der aktuellen c't-Ausgabe 5/04 fasst die Erkenntnisse sowie die Vorgehensweise bei der Aufdeckung zusammen.


eye home zur Startseite
domi 09. Jul 2004

wie hackt man passwörter

Michael - alt 24. Feb 2004

Vor allem solltest Du mal das Multithreading unter Win3.11 genauer betrachten....

G. Brockhaus 24. Feb 2004

Mist, reingefallen. :-) Die Seite ist natürlich reine Ironie. Teilweise recht lustig...

G. Brockhaus 24. Feb 2004

Die Seite ist aber Provokation pur und nicht etwa ernst gemeint, oder? :-) Die Top 10...

Michael - alt 24. Feb 2004

Mono, das sehe ich auch so. Wenn Du mal die geistigen Fähigkeiten mancher (Pseudo) Hacker...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. über Hays AG, München
  3. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Smartphone-Speicherkapazität: Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
Smartphone-Speicherkapazität
Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  1. iPhone Apple soll auf Qualcomm-Modems verzichten
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. Handy am Steuer Gericht bestätigt Apples Unschuld an tödlichem Autounfall

Rubberdome-Tastaturen im Test: Das Gummi ist nicht dein Feind
Rubberdome-Tastaturen im Test
Das Gummi ist nicht dein Feind
  1. Surbook Mini Chuwi mischt Netbook mit dem Surface Pro
  2. Asus Rog GL503 und GL703 Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen
  3. Xbox One Spielentwickler sollen über Maus und Tastatur entscheiden

  1. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    Hotohori | 06:33

  2. Re: "nicht weit weg"

    Hotohori | 06:20

  3. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    countzero | 06:00

  4. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    countzero | 05:49

  5. Re: "Versemmelt"

    Flogs | 05:42


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel