• IT-Karriere:
  • Services:

Archos AV400 - Tragbarer MPEG-4-Videorekorder mit Kamera

Prototyp des mobilen MPEG-2-Videorekorders AV500 auf der CeBIT 2004 zu sehen

Bereits mit den tragbaren Geräten der AV300-Serie ermöglichte der französische Hersteller Archos die Aufnahme und Wiedergabe im MP3-Audio- und MPEG-4-Video-Format sowie das Fotografieren - sofern die entsprechenden Steckmodule nachgerüstet wurden. Auf der CeBIT 2004 soll erstmals der Nachfolger AV400 zu sehen sein, der bestimmte Funktionen schon von Hause aus beherrscht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die AV300-Serie beschreibt Archos als portablen Videorekorder im Handheld-Design, die Aufnahmen von jeder TV-Quelle direkt im MPEG-4-Format bei 320 x 240 Pixeln und 25 Bildern pro Sekunde mit MP3-Stereosound ermöglichen. Auf der integrierten 80-GByte-Festplatte der AV380 sollen sich beispielsweise rund 80 Stunden Filmmaterial unterbringen und unterwegs auf dem 3,8-Zoll-Display der Geräte oder auf einem angeschlossenen Fernseher abspielen lassen. Zudem können die Geräte als MP3-Player, Bildbetrachter und als Datenspeicher für beliebige Dateiformate oder als Backup-Festplatte genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. DEKRA SE, Stuttgart

Für die Videoaufzeichnung von externen Videoquellen ist bei der AV300-Serie allerdings das Nachrüsten eines MPEG-4-Moduls nötig, das lediglich die nötigen Schnittstellen mit sich bringt - die Elektronik im Gerät übernimmt die Kompression. Zur Digicam und zur Videokamera wird die AV300-Serie mittels eines optionalen 3,3-Megapixel-Kamera-Moduls, während ein ebenfalls gebotenes Cardreader-Modul unterwegs verschiedene Speicherkarten auslesen oder mit Daten füllen kann.

Die Nachfolge der AV300-Serie treten die auf der CeBIT 2004 erstmals in Aktion zu sehenden Produkte der AV400-Serie an. In deren neu designten Gehäuse sind die für die Videoaufzeichnung nötigen Schnittstellen sowie die Kamera von Hause aus integriert, müssen also nicht erst hinzugekauft werden. Die Handhabung der laut Archos mehr Funktionen mit sich bringenden Geräte soll damit auch wesentlich einfacher fallen. Preise und technische Details zu einzelnen AV400-Modellen werden voraussichtlich zur CeBIT 2004 bekannt gegeben.

Während die AV400-Serie schon bald marktreif sein soll, wird der laut Archos ebenfalls auf der CeBIT 2004 zu sehende, funktionsfähige AV500-Prototyp wohl erst ein Jahr später im Frühling 2005 fertig sein. Im Gegensatz zu den Vorgängern wird der AV500 als einer der ersten mobilen Digitalvideorekorder im MPEG-2-Format mit mehrkanaligem Surround-Klang aufzeichnen können. Der Hersteller verspricht dabei DVD- und Kinosound-Qualität. Ob sich mit dem Gerät auch Videodaten im Format MPEG-4 aufzeichnen lassen, ist bislang unklar.

Archos ist auf der CeBIT 2004 in Halle 20 am Stand A34 zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 13,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)
  2. (u. a. ELEX für 49,99€, Stealth Bastard Deluxe für 7,99€, Styx: Shards Of Darkness für 17...
  3. 159,90€ (Bestpreis!)

fab 24. Jun 2004

hi there, hab vernommen, dass die preise der 400 er serie in etwa identisch der 300-er...

buba30 19. Apr 2004

Vielen Dank!!!!!!!!!!!!!! ich hätte mir beinahe einen AV380 ersteigert.... jetzt lass...

sdfsd 16. Apr 2004

das wort "ebenD" gibt es nicht, nur "eben"!

würmer 18. Mär 2004

und jetzt bestück diesen PDA bitte mit 40 gb an speicherkarten und sag mir dann über den...

dragonforce99 22. Feb 2004

Ich bin ( derzeit ) nicht überzeugt von den Archos AV Geräten. Sicherlich bieten sehr...


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

    •  /