Abo
  • IT-Karriere:

DivX-fähiger DVD-Player von JVC (Update)

Bereits ab Februar 2004 im Handel und auf der CeBIT 2004 zu sehen

Auf der CeBIT 2004 will auch der Hersteller JVC neben neuen Notebook-Modellen, Digitalvideorekorder, Videokameras und Plasma-Bildschirmen einen neuen DVD-Player mit DivX-Unterstützung vorstellen. Erhältlich sein wird das Gerät laut JVC-Ankündigung aber bereits ab Februar 2004.

Artikel veröffentlicht am ,

Viele Daten zum "XV-N316" hat JVC noch nicht bekannt gegeben, Angaben zum verwendeten DVD-Decoder-Chip und ob die Firmware aktualisiert werden kann, fehlen noch. Bekannt ist derzeit nur, dass das Gerät PAL Progressive für bessere Darstellung etwa auf Projektoren unterstützen soll. Das auf dem MPEG-4-Advanced-Simple-Profile basierende DivX-Videokompressionsformat erlaubt es, einen Film in DVD-naher Qualität auf eine CD zu bannen.

Stellenmarkt
  1. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim

Obwohl JVC bereits den XV-NP1 als MPEG-4-fähigen DVD-Player verkauft, handelt es sich bei dem XV-N316 doch um den ersten DivX-DVD-Player des Unternehmens. JVC ist nach Philips der zweite große Markengerätehersteller von Unterhaltungselektronik, der einen DivX-DVD-Player ins Sortiment nimmt.

Der DivX-DVD-Player JVC XV-N316 soll laut Hersteller ab Ende Februar 2004 zum empfohlenen Verkaufspreis von rund 180,- Euro ausgeliefert werden.

Nachtrag vom 20. Februar um 16:25 Uhr:
JVC nannte Golem.de doch noch einige technische Daten zum XV-N316. Das nur 4,4 cm hohe Gerät versteht sich auf DVD-Video, DVD-R/-RW, (S)VCD und CD-R/RW. Neben DivX-Filmen können auch JPEG-Fotos sowie Musik im MP3-Format wiedergegeben werden - zumindest von CD. Bei den Schnittstellen nennt JVC neben SCART- (RGB), FBAS- und Komponenten-Ausgang einen koaxialen Digital-Ausgang für Audio. Zur Bedienung verfügt der XV-N316 über eine "hochauflösende" grafische Bedienoberfläche. Zumindest für DVDs wird eine Zeitlupen- und Suchlauf-Funktion (je vorwärts/rückwärts) sowie eine Lesezeichen-Funktion für die 30 letzten Discs geboten. Zu den weiteren Daten zählen eine Wiederholfunktion, eine 1,5fach schnellere Wiedergabe mit Ton sowie eine Zoom-Funktion.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Eros14 08. Okt 2004

Sorry i dont speak that good enough german i just want to know: is it possible to update...

maro 28. Aug 2004

hi, gibt es updates für den DVD-Player ??

Markus S. 13. Apr 2004

Ich habe den Player seit einigen Tagen. Er kann alle Medien lesen und das einwandfrei!

Uwe 11. Apr 2004

Hallo Axel, spielt der DVD Player von JVC auch VCD bzw. SVCD ab? Besonders würde mich...

Uwe 11. Apr 2004

Hallo Axel, spielt der DVD Player von JVC auch VCD bzw. SVCD ab? Besonders würde mich...


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /