Kostenlose Vorabversion von CloneDVD 2 zum Testen verfügbar

CloneDVD 2 komprimiert zweilagige DVDs für das Brennen auf einlagigen DVDs

Elaborate Bytes bietet ab sofort eine kostenlose Vorabversion der Windows-Software CloneDVD 2 zum Testen für die Allgemeinheit an, die 30 Tage lang ausprobiert werden kann. Die neue Version soll mit Hilfe neuer Transkodierungsroutinen eine gesteigerte Bildqualität liefern, wobei der Anwender mehr Einfluss auf die Größe der Videodaten nehmen kann. Der Hersteller weist ausdrücklich darauf hin, dass die angebotene Version noch Programmfehler enthalten kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei niedrigeren Reduktionsraten soll sich ein Film mit CloneDVD 2 schneller kopieren lassen, während höhere Reduktionsraten eine bessere Bildqualität bringen. Durch gezieltes Weglassen nicht benötigter Titel oder Tonspuren soll man sofort begutachten, wie der gewonnene Speicherplatz für eine bessere Kompressionsrate genutzt werden kann. Für eine weitere Verringerung des benötigten Speicherplatzes lassen sich unerwünschte Kapitel eines Films wie etwa ein besonders langer Abspann bequem wegschneiden. Während der Transkodierung informieren Bitraten- und Frame-Statistiken in Echtzeit über den Fortschritt der Aktion.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) IT Support
    Bank of America/Military Banking Overseas Division, Mainz-Kastel
  2. Microsoft Dynamics Business Central Developer / Programmierer (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
Detailsuche

Als weitere neue Option lassen sich lange Filme auf zwei Rohlinge aufteilen; die Vorversion war auf eine Dateiausgabegröße einer einschichtigen DVD begrenzt. Über die Funktion Virtual CloneDrive lassen sich Image-Dateien von DVDs so in das Betriebssystem einbinden, als handele es sich um eigenständige Laufwerke. CloneDVD 2 erhielt zudem eine neue Bedienoberfläche, die den Anwender Schritt für Schritt durch die einzelnen Arbeitsgänge leitet.

Elaborate Bytes bietet die Windows-Software CloneDVD 2 ab sofort in einer Vorabversion zum Testen an. Die fertige Version von CloneDVD2 soll zur CeBIT 2004 angeboten werden und in Form eines Registrierungsschlüssels wie bisher 39,- Euro kosten; die Box-Version gibt es für 46,- Euro. Updates bietet der Hersteller unabhängig von der Versionsnummer für ein Jahr nach Kauf kostenlos an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymous... 22. Sep 2004

Deamon stimme ich aber voll und ganz zu...

Raserudi 20. Apr 2004

Deamon, also dem Namen nach kommst Du wohl aus irgendeiner Computerwelt, vielleicht...

Buddy 31. Mär 2004

@Daemon Bei allem Respekt. Wie soll man wissen was es für Proggs gibt. Wenn nicht durch...

3-ster 26. Mär 2004

dann erzähl mir mal wie das programm auf deinen rechner gekommen ist. hat die gute fee...

3-ster 26. Mär 2004

da hast du absolut recht. es ist kostenlos, man braucht es nicht zu installieren und es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /