Werden schon 2004 mehr LCDs als Röhrenmonitore verkauft?

17-Zoll-LCDs sollen 2005 den Markt dominieren

Glaubt man einer Marktanalyse von IDC, werden schon 2004 erstmals mehr Flüssigkristall-Displays (LCD) als Röhrenmonitore (CRT) ausgeliefert. Laut der neuen IDC-Studie "Worldwide PC Monitor Forecast and Analysis, 2003-2007" wird der Monitor-Markt durch einen Überschuss an LCDs aus Asien belebt.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem preislich unter 400,- und in einigen Fällen auch unter 300,- US-Dollar liegende 17-Zoll-LCDs sollen den Otto-Normal-Verbraucher zum Kauf bewogen haben. Die IDC-Analysten erwarten deshalb, dass 17-Zoll-LCDs in 2005 am meisten verkauft werden. Weniger überraschend ist die Einschätzung, dass die durchschnittlichen LCD-Preise in den nächsten paar Jahren beständig weiter sinken. Vor allem große koreanische Monitor-Hersteller und US-PC-Hersteller werden IDC zufolge den Markt dominieren.

IDC schätzt, dass die weltweiten LCD-Auslieferungen im Jahr 2007 auf 119 Millionen Stück anwachsen, während die Röhrenmonitore bis dahin auf immer noch respektable 30 Millionen ausgelieferte Einheiten abfallen würden. Dann soll der Großteil der ausgelieferten Röhrenmonitore vor allem an technisch weniger weit entwickelte Länder gehen, während fortschrittlichere Märkte fast komplett zu LC-Displays wechseln würden.
Ein tagesaktueller Monitor-Preisvergleich für Endkunden findet sich unter markt.golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pt2066.7 22. Feb 2004

Sony = so nie ... :-). Wir hatten bei unseren SONY G200 binnen 3 Jahre eine Umtausch...

Frank 22. Feb 2004

sorry aber du machst genau das gleiche.. nur in die andere Richtung.. deinen anderen...

Fun 21. Feb 2004

... 20-30 fps? Wenn ich unter 50 fps habe, fühle ich mich stark gestört. Da zock ich...

pt2066.7 21. Feb 2004

EIZO ... . Ist auch bloß so eine Legende ... . Wir haben 1997 zig Tausend F35 an die...

Frank 21. Feb 2004

Bei der Arbeit spielen wir manchmal nach Feierabend im Netz.. und dass dann auf dem NEC...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /