Abo
  • Services:

DDR2-Registered-DIMMS mit 4 GByte von Micron

Größere Speicherkapazitäten für Server und Workstations

Micron hat die ersten vier Gigabyte fassenden DDR2-Registered-Dual-In-Line-Memory-Module (RDIMM) an Intel zur Bemusterung ausgeliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die 240-Pin-PC2-4300-DDR2-RDIMMs sind mit 36 1-GBit-DDR2-Komponenten mit Hilfe der FBGA-Technik bestückt.

Wann entsprechende Speicherriegel auch anderen Kunden außer Intel zu Verfügung stehen, wurde nicht bekannt. "Registered" Module sind vor allem für den Server- und Workstation-Einsatz gedacht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

H. Engelhardt 17. Apr 2004

Vielleicht ist dein Taschenrechner defekt?

Taschenrechner 20. Feb 2004

...also mein Taschenrechner sagt mir, dass 4 mal 9 = 36 ist.

CK (Golem.de) 20. Feb 2004

Oh, ECC meinte ich auch, sorry, falsch ausgedrückt. Gruss, Christian Klass Golem.de

TeeKay 20. Feb 2004

Das hat mit der "Registered-Geschichte" gar nichts zu tun, sondern mit ECC. Auf 8 Bit...

CK (Golem.de) 20. Feb 2004

Jetzt ist es korrigiert - zumindest verständlicher. :) Denn laut Micron - englische und...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /