Dachverband für regionale IuK-Verbände startet

Media Network Germany schafft ein "Netzwerk der Netze"

Die regionalen Verbände und Initiativen der deutschen Informations- und Kommunikationswirtschaft haben eine neue gemeinsame Plattform: Die Gründungsmitglieder des Media Network Germany e.V. trafen sich zur ersten öffentlichen Präsentation in Hamburg.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des Fachkongresses "Hamburger IT-Strategietage" wurden Strukturen, Ziele und erste Projekte des neuen Dachverbandes vorgestellt, der ab sofort als "Netzwerk der Netze" für Geschäftskontakte, Projekte und Partnerschaften in den Branchen IT, Telekommunikation, Kommunikations- und Werbewirtschaft sowie neue Medien tätig ist.

Stellenmarkt
  1. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München
  2. Discover Trainee (m/w/d) eCommerce
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Gegründet wurde der Dachverband von acht Verbänden aus Hamburg, München, Kiel, Nürnberg, Karlsruhe, Frankfurt, Oldenburg und Freiburg. Media Network Germany e.V. will als Bündnisnetzwerk dafür Sorge tragen, dass regionale Projekte und Themen darüber hinaus auch übergreifend aufgenommen und ausgebaut werden.

Die Gründungsmitglieder sind der Förderkreis Multimedia Hamburg, der Förderkreis IT- und Medien-Wirtschaft München, Community Treff - Förderkreis Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein, die Nürnberger Initiative für die Kommunikationswirtschaft, das CyberForum Karlsruhe, das RheinMainNetwork aus Frankfurt, interaktionX aus Oldenburg und das Medien Forum Freiburg. Damit umfasst das neue "Netzwerk der Netze" 1.700 Unternehmen.

"Media Network Germany will Ideen schneller zu Innovationen werden lassen", kündigte Uwe Jens Neumann, Vorstandsvorsitzender des Hamburger Förderkreis Multimedia und Präsident des Media Network Germany, an. "Wir nutzen die Kraft der regionalen Cluster in einem bundesweiten Netzwerk der Netze. Unternehmen verdichten so vorhandene Fähigkeiten und Wachstumspotenziale in unserer innovations- und strukturorientierten Branche und vergrößern ihre unternehmerische Reichweite."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /