Abo
  • Services:

Deutscher Multimedia Award 2004 - Ausschreibung läuft

Neue Kategorien, neue Sonderpreise und neues Anmelde-Verfahren

Seit dem 18. Februar 2004 läuft die Ausschreibung zum mittlerweile 9. Deutschen Multimedia Award (DMMA), einem Wettbewerb für deutschsprachige Online- und Offline-Produktionen. Der DMMA 2004 wurde um weitere Wettbewerbskategorien erweitert und erlaubt nun vorangemeldeten Teilnehmern erstmals, ihre Beiträge online anzumelden.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben Online-, CD-ROM- und DVD-Produktionen berücksichtigt der DMMA im Jahr 2004 erstmals auch Beiträge aus den Bereichen Terminalsysteme/Rauminstallationen, mobile Applikationen, E-Mail-Kommunikation und interaktives Fernsehen. Diese vier neuen Bereiche sollen von gesonderten Experten-Jurys bewertet werden. Sonderpreise kommen 2004 für den Nachwuchs und das Thema Barrierefreiheit hinzu.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Am Deutschen Multimedia Award 2004 können sich Unternehmen, sonstige Organisationen/Institutionen und Einzelpersonen beteiligen. Teilnahmeberechtigt sind nur nach dem 1. März 2003 erstmals veröffentlichte deutschsprachige Anwendungen. Vorangemeldete Teilnehmer können zudem ihre Beiträge neuerdings auch online anmelden und beschreiben. Dies soll den Verwaltungsaufwand auf beiden Seiten auf ein Minimum reduzieren.

Günstiger wurde das Einreichen der Beiträge damit aber nicht: Wie im Vorjahr sind 270,- Euro bzw. 240,- Euro für Mitglieder des dmmv und des Kommunikationsverbandes pro Beitrag zu berappen. Beiträge für den Sonderpreis Nachwuchs, der für Arbeiten ausgeschrieben wurde, die im Rahmen eines Hochschul- bzw. Weiterbildungsprojektes entstanden sind, schlagen mit einer Bearbeitungsgebühr von 50,- Euro zu Buche.

Teilnehmer werden laut dem Wettbewebs-Initiator DMMV zu jedem Beitrag eine begründete Bewertung erhalten. Für einen Aufpreis von 100,- Euro lassen sich eingereichte Websites für eine Sonderprüfung zum Thema Barrierefreiheit anmelden - die Prüfung erfolgt durch das Projekt BIK (Barrierefrei Informieren und Kommunizieren) und resultiert in einem separaten Bericht.

Einsendeschluss für Wettbewerbsbeiträge ist der 8. April 2004. Der DMMA 2004 wird am 29. Juni 2004 in Berlin verliehen, wie üblich im Rahmen des Deutschen Multimedia Kongress. Veranstalter sind der Deutsche Multimedia Verband (dmmv) e.V., der Deutsche Multimedia Kongress (DMMK) und der kommunikationsverband.de.

Nicht nur national, sondern auch weltweit soll der DMMA laut Veranstalter derzeit von Bedeutung sein: Sowohl der DMMA 2004 als auch der DMMA 2005 dienen der nationalen Vorentscheidung für den World Summit Award, der 2005 beim nächsten UN-Informationsgipfel in Tunis verliehen wird.

Weitere Informationen sowie die Teilnahmeunterlagen zum DMMA 2003 finden sich unter www.multimedia-award.de.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 55€ + 1,99€ Versand
  2. 55€ + 1,99€ Versand
  3. (aktuell u. a. QPAD DX-5 Maus 9,99€, NZXT Kraken X62 AM4 ready, Wasserkühlung 139,90€)
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
  3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

    •  /