Abo
  • Services:

Internet Explorer: Patch me if you can

IE hat Probleme mit SSL-Seiten; zweite Nachbesserung des IE-Sicherheits-Patches

Wie ein aktueller Knowledge-Base-Artikel auf Microsofts Webseiten zu berichten weiß, hat ein aktueller Internet Explorer 6 Probleme mit SSL-Seiten. Das Problem soll nur den Internet Explorer 6 betreffen, sofern der Anfang Februar 2004 erschienene Sicherheits-Patch für den Browser eingespielt wurde. Damit muss Microsoft den betreffenden Patch bereits das zweite Mal nachbessern.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Knowledge-Base-Artikel beschreibt, dass die im Internet Explorer 6 enthaltene Wininet-Funktion fehlerhaft arbeitet, wenn der Februar-2004-Patch für den Browser installiert wurde. Wird die Wininet-Funktion verwendet, um etwa Daten über eine SSL-verschlüsselte Webseite zu übertragen, sendet der datenliefernde Server womöglich eine Fehlermeldung, da das Versenden von HTML-POST-Formularen nicht mit dem Internet Explorer 6 funktioniert. Microsoft bietet einen Patch für den Internet Explorer 6 zum Download an.

Damit muss Microsoft den mit dem Security Bulletin MS04-004 veröffentlichten Patch für den Internet Explorer bereits das zweite Mal nachbessern, weil der Patch neue Fehler in den Browser integriert hat. Nutzer, die erwarten, dass sich mit dem aktuellen Patch wieder Nutzername und Kennwörter in URLs einbinden lassen, müssen enttäuscht werden. Microsoft hatte mit dem am 3. Februar 2004 erschienenen Patch für den Internet Explorer das Einbinden derartiger Informationen in URLs komplett abgeschaltet. Das sorgte im Internet für einige Verärgerung, da sich Webseiten mit entsprechenden Adresskonstruktionen nicht mehr ohne weiteres mit dem Internet Explorer aufrufen lassen. Andere Browser-Hersteller unterstützen diesen URL-Aufruf weiterhin, ohne dass Browser wie Firefox, Mozilla oder Opera mit den im Internet Explorer aufgetretenen Sicherheitsproblemen konfrontiert sind.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Bestpreis!)
  2. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)
  3. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...
  4. 99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 116€ + Versand)

test_heinrich 30. Jun 2010

test

Mirco 25. Feb 2004

Gibt heute 2 Artikel die dir vielleicht helfen: Zitat: "Wer unter Windows nicht den...

Neues Deutschland 25. Feb 2004

keine Ahnung, was du für ein Linux getestet hast, auf meinem Debian woody mit aktuellen...

hui 24. Feb 2004

was heist geschlossen, golem IST einen KiTa. ist ja auch nix schlimmes.

Blindside 24. Feb 2004

Hi Michael - alt ! Du bist ja echt gemein! Mich ohne Vorwarnung auf die windinux-Seite zu...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    •  /