IP-basierte Lösungen für Videokommunikation

Cisco und Tandberg mit Lösungsportfolio

Das norwegische Unternehmen Tandberg bietet nun eine Lösung für Videokommunikation an, die sich nahtlos in die kürzlich von Cisco angekündigte Video-Telephonie-Lösung integrieren lassen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Tandberg bietet zunächst zwei Produkte an, welche die neue Version von Ciscos IP PBX Software, dem CallManager 4.0, einbinden: Tandberg 1000, ein integriertes Videokonferenz-System mit Kamera und 12,1-Zoll-Display für die Einzelplatz- oder Kleingruppennutzung, und das Tandberg 550, ein Set-Top-Gerät, das an einen vorhandenen Monitor angeschlossen werden kann und mit einem PC-Card-Slot für ein WLAN-Modul ausgestattet ist. Die Kameras in den Systemen bieten die standardisierten Auflösungen von 352 x 288 (CIF) bzw. 352 x 240 Pixel (SIF).

Stellenmarkt
  1. Operations Expert (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Operations Technician
    über Page Personnel Deutschland GmbH, Hamburg
Detailsuche

Beide Produkte sind auch mit dem Standard H.323 für Videosysteme kompatibel. Zum Ende des Jahres 2004 sollen alle Tandberg-Systeme sowohl Video-Telephonie als auch H.323 unterstützen. Preise nannte der Anbieter nicht.

TANDBERG 1000 und TANDBERG 550
TANDBERG 1000 und TANDBERG 550

"Gemeinsam mit Tandberg haben wir Anstrengungen unternommen, um diese bahnbrechenden Video-IP-Kommunikationslösungen auf den Markt zu bringen", sagte Marthin De Beer, Vice President and General Manager von Ciscos IP-Kommunikations-Geschäftseinheit. "Video in unser vorhandenes IP-Kommunikations-Portfolio zu integrieren, offenbart die eigentliche Leistung von IP, vielfältige Medienkanäle für die Kommunikation in den Kundenunternehmen zur Verfügung zu stellen. Der Markt ist reif für High-end-Videokommunikation auf dem Schreibtisch. Tandberg und Cisco Systems liefern dafür eine passgenaue Lösung."

Zur Video-Telefonie-IP-Lösung bietet Tandberg ein recht umfangreiches Whitepaper als PDF an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Datenleck: Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt
    Datenleck
    Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt

    Daten von über 130.000 Kunden einer Autovermietung in Gran Canaria werden in einem Forum angeboten. Auch Tausende Personen aus Deutschland sind betroffen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /