IP-basierte Lösungen für Videokommunikation

Cisco und Tandberg mit Lösungsportfolio

Das norwegische Unternehmen Tandberg bietet nun eine Lösung für Videokommunikation an, die sich nahtlos in die kürzlich von Cisco angekündigte Video-Telephonie-Lösung integrieren lassen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Tandberg bietet zunächst zwei Produkte an, welche die neue Version von Ciscos IP PBX Software, dem CallManager 4.0, einbinden: Tandberg 1000, ein integriertes Videokonferenz-System mit Kamera und 12,1-Zoll-Display für die Einzelplatz- oder Kleingruppennutzung, und das Tandberg 550, ein Set-Top-Gerät, das an einen vorhandenen Monitor angeschlossen werden kann und mit einem PC-Card-Slot für ein WLAN-Modul ausgestattet ist. Die Kameras in den Systemen bieten die standardisierten Auflösungen von 352 x 288 (CIF) bzw. 352 x 240 Pixel (SIF).

Stellenmarkt
  1. IT Integration Analyst Digital Services (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg, Mülheim an der Ruhr
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Verwaltungsgesellschaft der Akademie zur Förderung der Kommunikation mbH, Stuttgart
Detailsuche

Beide Produkte sind auch mit dem Standard H.323 für Videosysteme kompatibel. Zum Ende des Jahres 2004 sollen alle Tandberg-Systeme sowohl Video-Telephonie als auch H.323 unterstützen. Preise nannte der Anbieter nicht.

TANDBERG 1000 und TANDBERG 550
TANDBERG 1000 und TANDBERG 550

"Gemeinsam mit Tandberg haben wir Anstrengungen unternommen, um diese bahnbrechenden Video-IP-Kommunikationslösungen auf den Markt zu bringen", sagte Marthin De Beer, Vice President and General Manager von Ciscos IP-Kommunikations-Geschäftseinheit. "Video in unser vorhandenes IP-Kommunikations-Portfolio zu integrieren, offenbart die eigentliche Leistung von IP, vielfältige Medienkanäle für die Kommunikation in den Kundenunternehmen zur Verfügung zu stellen. Der Markt ist reif für High-end-Videokommunikation auf dem Schreibtisch. Tandberg und Cisco Systems liefern dafür eine passgenaue Lösung."

Zur Video-Telefonie-IP-Lösung bietet Tandberg ein recht umfangreiches Whitepaper als PDF an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /