Abo
  • Services:

Windows-Quelltextverbreiter werden gemahnt

Ursprungsquelle und Intention unklar

Auf diversen Boards finden sich zitierte E-Mails, die angeblich von Microsoft stammen und deren Inhalt eine Ermahnung enthält, die Fragmente des Quellcodes von Windows 2000 und NT, der auf bislang unbekannten Pfaden an die Öffentlichkeit gelangte, doch bitte nicht mehr zu tauschen und Kopien unverzüglich zu löschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ob das Schreiben wirklich, wie vorgegeben, von einem Microsoft-Mitarbeiter namens "J.K. Weston" stammt, ist derzeit völlig unklar. Die Mails gingen an einige Provider, die den Inhalt doch bitte an ihre Kunden weiterleiten sollen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Nach Analyse der angehefteten PGP-Signatur und des Mail-Headers scheint die Firma BayTSP der Urheber zu sein - das Unternehmen bietet an, als Dienstleistung für Dritte Copyright-Verletzungen im Netz aufzuspüren.

Microsoft teilte derweil mit, dass die Verbreitung und der Download der Sourcen illegal ist und dass man alle rechtlichen Schritte ausnutzen wird, um die Rechte an seinem geistigen Eigentum durchzusetzen. Dies beinhalte sowohl die direkte als auch indirekte Kommunikation mit denjenigen, die den Code besitzen oder verteilen.

Microsoft teilte ausdrücklich mit, dass man denjenigen Briefe schreiben würde, die den Code schon heruntergeladen hätten und auf die Rechteverletzung aufmerksam machen würden. Die Mitteilungen sollen auch in Tauschbörsen verteilt werden und Anwendern schon bei der Suche nach den Dateien zugehen. Wie dies im Einzelnen geschieht, sagte Microsoft nicht. Ob die oben erwähnten Mitteilungen von Microsoft oder beauftragten Unternehmen stammen, ließ man ebenfalls offen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 164,90€ + Versand

fatal 19. Feb 2004

Hallo! Also mit bei den Hintertürchen bei MicroSoft denke ich, kommt es immer auf den...

keinPlan 19. Feb 2004

ist doch alles nachvollziehbar sobald man weiss von welchem server der jeweiligen firma...

Deamon 19. Feb 2004

" Microsoft teilte ausdrücklich mit, dass man denjenigen Briefe schreiben würde, die den...

fatal 19. Feb 2004

Hi! Du meinst wirklich es gibt ihn noch ? Also die Anzeichen werden immer schlimmer...

Lughwyn 19. Feb 2004

Nicht "schmieriger Schleimbeutel", sondern "schimmender Geldbeutel". Fàilte, Lughwyn Shor...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /