Abo
  • Services:
Anzeige

KiSS zeigt MPEG-4-Videorekorder zur CeBIT 2004

Neue DivX/DVD-Player von KiSS spielen auch Windows Media Video 9 (WMV9)

Auf der CeBIT 2004 will der für seine DivX- und Xvid-fähigen DVD-Player bekannte dänische Hersteller KiSS Technology seine neuen Geräte vorstellen, die auch WMV9-kodierte Videos darstellen können. Bei seinem neuen Festplatten-Digitalvideorekorder DP-568, der auch im effizienteren, aber aufwendigeren MPEG-4-Format aufnehmen kann, setzt KiSS erstmals nicht auf Sigma-Chips.

Anzeige

Als laut KiSS europaweit erste DVD-Player verstehen die neuen Geräte DP-600 und DP-608 neben DivX/Xvid auch Microsofts Videokompressions-Format Windows Media Video 9 - Letzteres eröffnet auch den Zugang zu Video-on-Demand-Angeboten. Möglich macht dies der Wechsel vom Sigma-DVD-Decoder-Chip EM8550 zum Nachfolger EM8620L. Da beide Geräte mit Ethernet sowie WLAN ausgestattet sind, können Filme, Musik und Bilder aus dem Heimnetz oder über das Internet geladen werden. Der DP-608 verfügt im Gegensatz zum DP-600 neben dem DVD-Laufwerk noch über eine 80-GByte-Festplatte.

KiSS DP-568 - DVD-Player und MPEG-4-Festplatten-Videorekorder
KiSS DP-568 - DVD-Player und MPEG-4-Festplatten-Videorekorder

Der ebenfalls noch nicht erhältliche DVD-Player und Festplatten-Videorekorder DP-568 soll auf seine 80-GByte-Festplatte nicht nur im MPEG-1- und MPEG-2-, sondern auch im MPEG-4-Format aufnehmen können. Dies erledigt ein entsprechender Encoder-Chip der GO7000-Serie von WIS Technologies, der dank MPEG-4 bis zu 182 Stunden - also über eine Woche - Fernsehprogramm in guter Qualität auf die Platte aufzeichnen können soll. Per WLAN (802.11g) kann eine Verbindung ins Internet oder zum PC hergestellt werden, eine Ethernet-Schnittstelle sowie weitere technische Details wurden noch nicht mitgeteilt.

KiSS CoolView 22
KiSS CoolView 22

Nachdem KiSS Technology auf der IFA 2003 bereits ein Plasma-Display mit integriertem netzwerkfähigem DivX-DVD-Player zeigte, soll zur CeBIT 2004 auch noch ein ähnlich ausgestatteter 22-Zoll-LCD-Fernseher hinzukommen: Der "KiSS Coolview 22" wird mit DivX-zertifiziertem DVD-Player und WLAN ausgestattet und nicht tiefer als 8 cm sein.

Preise, Verfügbarkeiten und weitere technische Details zu den vier Geräten nannte KiSS bisher noch nicht, man wird sich also noch bis zur CeBIT 2004 gedulden müssen.


eye home zur Startseite
THE MAN 19. Feb 2004

Schreib es schnell auf den Wunschzettel, dann hat der Weihnachtsmann genug Zeit, dir...

Klaus 18. Feb 2004

und einen Decoder braucht der Player wohl

ydoco 18. Feb 2004

der Ausschnitt den Du meinst bezieht sich auf DP-600 und DP-608 bei dem Hinweis bezieht...

Sam 18. Feb 2004

Ist jetzt ein Sigma Chip drin oder nicht? Das spricht dagegen, aber ist der Nachfolger...

lebenimether 18. Feb 2004

wäre super ! Interessiert mich brennend...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ISCUE, Nürnberg
  2. FTI Touristik GmbH, München
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Deutsche Bundesbank, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,99€
  2. (heute u. a. mit Soundbars und Heimkinosystemen, ASUS-Notebooks, Sony-Kopfhörern, Garmin...

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Neues Feature in iOS11

    iCmdr | 04:05

  2. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 03:52

  3. Re: Wieso gehts dann anderswo?

    Greys0n | 03:48

  4. Re: Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed...

    Greys0n | 03:46

  5. Re: Armes Deutschland

    medium_quelle | 03:36


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel