Yahoo sucht selbst

Neue Suche soll Google Paroli bieten

Yahoo setzt künftig auf eine neue, eigene Suchtechnik und greift nicht länger auf die Dienste von Google zurück. Die neue Yahoo-Suche unter search.yahoo.com basiert auf der "Yahoo Search Technology" (YST), die in den nächsten Wochen auf Yahoos länderspezifischen Seiten weltweit eingeführt werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei hat Yahoo es sich zum Ziel gesetzt, weltweit die qualitativ beste Web-Suche anzubieten, so Jeff Weiner, Senior Vice President von Yahoo Search and Marketplace. Er kündigte zugleich für die nächsten Wochen weitere Verbesserungen an, darunter auch eine personalisierte Suche.

Stellenmarkt
  1. Senior Mobile Developer (m/f/d)
    IDnow GmbH, Düsseldorf, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Manufacturing Digitalization Expert (m/f/d)
    Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim
Detailsuche

Dazu will Yahoo demnächst einen neuen Dienst vorstellen, der die Suche mit "My Yahoo" verzahnt und es unter anderem erlaubt, gezielt XML/RSS-Feeds in eine Anfrage einzubinden. Darüber hinaus nutzt die Suche eine Art "Anti-Spam-Technik", die zusammen mit den Entwicklern von YahooSpamGuard-Technik entwickelt wurde und unwichtige, doppelte und irrelevante URLs ausfiltern soll.

Yahoo hatte zuvor mit Inktomi und Overture zwei Suchspezialisten übernommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


optima 10. Mär 2004

... jetzt auch auf de.search eigene Ergebnisse aus, siehe http://www.suchmaschine...

MarcoR1 27. Feb 2004

Ich hab mir das mal angeschaut, und muß sagen, nicht schlecht. Aber sie öffnet leider...

Xgamer 19. Feb 2004

Also ich hab die Ultimative Suchmaschine gefunden !!! http://de.vivisimo.com/ Die ist wie...

Muh! 19. Feb 2004

Super Posting. Ich seh's direkt vor mir... absolut gestochen scharfes Bild. Die Arme vor...

so so 19. Feb 2004

so so...aha



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /