Abo
  • Services:

Microsoft ködert Xbox-Spieler mit Geldgeschenken

Preise im Gesamtwert von über 330.000 Euro zu gewinnen

Während sich der Online-Spieleservice Xbox Live in den USA recht großer Popularität erfreut, bleiben die Spielerzahlen in Europa bisher hinter den Erwartungen zurück. Um mehr Xbox-Besitzer dazu zu bringen, online gegen andere anzutreten, hat Microsoft daher ein Gewinnspiel ins Leben gerufen, bei dem man Spieler mit Geld zu ködern versucht.

Artikel veröffentlicht am ,

Vom 1. bis zum 14. März 2004 verlost Microsoft täglich einen Scheck über 1.000,- Euro. Des Weiteren können 35 weitere Spieler jeden Tag eine Xbox-Tasche gewinnen, in der sich neben zehn Xbox-Live-Spielen wie unter anderem Project Gotham Racing 2 und Top Spin auch ein Xbox Controller S und ein limitiertes Xbox-T-Shirt befinden. Der Wert jeder einzelnen Tasche liegt laut Microsoft bei 650,- Euro, so dass man insgesamt Preise im Wert von über 330.000 Euro vergibt.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, genügt es, im betreffenden Zeitraum einen beliebigen Titel über Xbox Live zu spielen - wie lange man das tut und welchen Titel man auswählt, ist unerheblich. Jeden Tag werden aus allen Personen, die gespielt haben, zufällig 36 Spielerkennungen ausgewählt. Am Wettbewerb nehmen neben Deutschland auch England, Frankreich, Irland, Finnland und die Schweiz teil.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,00€ (Preis wird erst an der Kasse angezeigt!)
  2. beim Kauf teilnehmender Produkte
  3. 14,99€

Der_Allemacher 24. Feb 2004

Das man nur mit Kreditkarte bei XBOX-Live einsteigen kann ist schon ein Hindernis! MS...

Denker 19. Feb 2004

Muß ich das verstehen, ich bezahle für die Server 20 € im Monat, damit ich dort...

sUBzERO 19. Feb 2004

Da geb ich dir recht. Kostenlos ist der Service natürlich nicht aber gibt es nicht auch...

Supergrobi 19. Feb 2004

Allerdings nicht bei allen Spielen. Für ein paar wenige Games musst du eine monatliche...

Supergrobi 19. Feb 2004

Was das ganze mit Microsoft zu tuen hat weiss ich jetzt nicht. Ich benutze privat, bis...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /