Abo
  • Services:

Bluetooth-Set mit Tastatur und Maus für 99,- Euro

Trick sorgt für BIOS-Zugang

Epox will mit dem BT-Barton Bluetooth Cordless Desktop ein Set bestehend aus Tastatur, Maus und Bluetooth-Dongle anbieten, das vor allem durch seinen Preis punkten soll. Das ganze Paket soll 99,- Euro kosten.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei den bisherigen Bluetooth-Keyboards war es vor dem Laden der Bluetooth-Software unmöglich, die BIOS-Einstellungen eines Rechners zu ändern oder in den Bootvorgang einzugreifen. Das Verwenden von Boot-Loadern zur Auswahl des gewünschten Betriebssystems war ebenfalls nicht möglich. Dieser Problematik will man mit dem Bluetooth-Set von Epox begegnen.

Epox BT-Barton Bluetooth Cordless Desktop
Epox BT-Barton Bluetooth Cordless Desktop
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Durch den Einsatz eines so genannten "HID-Proxy" soll die Tastatur ohne zusätzliche PS/2-Kabel oder ähnliche Hilfsmittel auf BIOS oder Bootloader zugreifen können. Solange die Bluetooth-Software nicht geladen ist, arbeitet die Tastatur als "normale" USB-Tastatur. Der Bluetooth-Sender (Dongle) arbeitet dann im USB-Modus und kann in dieser Zeit keine anderen Bluetooth-Geräte ansteuern. Mit dem Laden der Widcomm Bluetooth Software oder Windows XP mit (HIC2HCI-Software) wird der Dongle dann wieder in den Bluetooth-Modus umgeschaltet. Voraussetzung ist nur eine einmalige Kopplung der Geräte.

Nach dem Umschalten in den Bluetooth-Mode kommuniziert der Dongle wieder mit bis zu sieben Bluetooth-Geräten. EPoX will den BT-Barton Bluetooth Cordless Desktop ab sofort ausliefern. Der Preis soll 99,- Euro betragen. Die Gewährleistungsfrist liegt bei zwei Jahren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

georg 25. Feb 2004

Hi Steffen! *g* danke für die Blumen ACK. Typischer Schüler/Studi-Job. Bleiben meist nur...

Steffen Steiner 25. Feb 2004

Hi Georg, Dich würde ich am liebsten heiraten *kicher ich denke, es sitzen, wie oft in...

georg 18. Feb 2004

Hi Steffen Beleuchtung gibt's bei Notebooks, aber bei PC-Tastaturen? Klar, der Monitor...

Martin F. 18. Feb 2004

Also ich habe ein Logitech Cordless Desktop MX. Das Design der Tastatur (ja, schwarz...

99Eier 18. Feb 2004

99 Eier für eine Tastatur + Maus raushauen... Schon gemerkt, der Euro ist eingeführt. Das...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  2. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia
  3. Bundeskartellamt Probleme bei Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /