Abo
  • Services:

Google archiviert bereits 6 Milliarden Elemente

Größter Web- und Bilderindex aufgebaut

Google teilte mit, dass man seinen Webseitenindex auf 6 Milliarden Elemente ausgeweitet habe. Damit habe man die größte Kollektion archivierter Online-Informationen geschaffen, berichtet man stolz aus dem kalifornischen Mountain View.

Artikel veröffentlicht am ,

Die sechs Milliarden Elemente gliedern sich in 4,28 Milliarden Webseiten, 880 Millionen Bilder, 845 Millionen Usenet-Nachrichten und eine nach Unternehmensangaben wachsende Sammlung von buchbezogenen Informationen.

Der dazugehörige Dienst Google Print ist noch in der Betaphase und erlaubt eine Recherche nach buchbezogenen bibliographischen Informationen und bietet Links zum Erwerb der jeweiligen Werke an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  2. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  3. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

Antennchen 26. Feb 2004

Na ich weiß ja nicht ob man unbedingt auf 6 Mrd. Dokumente im Gesamtindex stolz sein...

MarcoR1 19. Feb 2004

Es gibt viele gute Altenativen. Ich hab zum Beispiel mit Abacho.de sehr gute Erfahrungen...

mrmojorisin 18. Feb 2004

wen juckt das jetzt?

leider 18. Feb 2004

google findet nur noch mist im vergleich zu früher, seit die spammer ihren müll pushen...

Marc 18. Feb 2004

echt praktisch... hab wesentlich schneller brauchbare Ergebnisse gefunden... Klasse...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /