Abo
  • Services:

Nachfolger des Bagle-Wurms verbreitet sich rasant

Bagle-Wurm öffnet Hintertür auf befallenen Systemen

Wie die Hersteller von Antiviren-Software berichten, verbreitet sich seit wenigen Stunden ein Nachfolger des Wurms Bagle besonders schnell im Internet, der ebenfalls eine Hintertür auf befallenen Systemen öffnet. Der Wurm-Code steckt dabei in einer exe-Datei, die in vielen E-Mail-Clients als Audio-Datei angezeigt wird, was offenbar viele Anwender dazu verleitet, den betreffenden Wurm-Anhang zu öffnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Wurm Bagle.B trägt eine gefälschte Absenderadresse, ist aber an der Betreffzeile mit dem Muster "ID [zufällige Buchstabenfolge]... thanks" zu erkennen. Der Wurm-Code befindet sich in einer an die E-Mail angehängten exe-Datei mit wechselndem Namen, die dem Icon nach dem Windows Sound Recorder zugeordnet ist. Mit dieser Tarnung versucht der Wurm Anwender dazu zu bewegen, den Wurm manuell zu öffnen. Bei der Dateiendung wurden hingegen keine Tricks angewendet, so dass die Datei auf .exe endet. Im Nachrichtentext steht "Yours ID" gefolgt von einer zufälligen Buchstabenreihenfolge sowie einem abschließenden "Thank".

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Wird der Wurm-Code ausgeführt, startet dies den Windows Sound Recorder, wodurch sich der Unhold in Form der Datei au.exe im Windows-System-Verzeichnis ablegt und sich so in die Registry einträgt, so dass der Schädling bei jedem Windows-Start geladen wird. Der Bagle-Wurm öffnet nach außen den Port 8866, worüber ein Angreifer Zugang zu dem betreffenden System erlangt. Eine Benachrichtigung über die Hintertür versendet der Wurm über den TCP-Port 80 an einen der Server www.47df.de, www.strato.de oder intern.games-ring.de.

Zur Verbreitung durchsucht Bagle.B alle Dateien mit den Endungen .wab, .htm, .html und .txt nach E-Mail-Adressen und versendet sich über eine eigene SMTP-Engine an diese. Wie auch der erste Bagle-Wurm ignoriert der Nachfolger einige E-Mail-Adressen für die Verbreitung, so dass Empfänger mit den Adressen @hotmail.com, @msn.com, @microsoft.com sowie @avp unberücksichtigt bleiben. Am 25. Februar 2004 stellt der Wurm Bagle.B seine Aktivitäten ein und versendet sich nicht mehr weiter.

Die Hersteller arbeiten bieten entsprechend aktualisierte Signatur-Dateien an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Ozzy 20. Feb 2004

Nenne mir eine triftigen Grund ! Nicht der Weg ist das Ziel ! Musste man denn...

Ozzy 20. Feb 2004

Ich glaub' man muss da schon einen Unterschied machen, um welche Art Nutzer es sich...

Michael - alt 20. Feb 2004

Hallo c.b. kennst Du die Autos vor 40 Jahren noch? Ich aber. Da konnte es z.B. durchaus...

c.b. 19. Feb 2004

Da hast Du völlig recht... Wenn es denn bei MS-Systemen eine echte Möglichkeit gäbe...

Mailerdämon 19. Feb 2004

Aber er hat Rercht, wenn er meint "DAUS" müssen mehr berücksichtigt werden. Warum zum...


Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

    •  /