Abo
  • Services:
Anzeige

Lücke im entfleuchten Windows-Quelltext entdeckt (Update)

Modifizierte BMP-Datei erlaubt Angriff auf Internet Explorer und Outlook Express

Bislang versucht Microsoft noch in Bezug auf den im Internet veröffentlichten Windows-Quelltext zu beschwichtigen und schloss Konsequenzen für Windows-Nutzer aus. Doch für diese könnte der nun offen liegende Windows-Quelltext schon bald zusätzliche Patch-Arbeit mit sich bringen: Eine erste Sicherheitslücke im veröffentlichen Quelltext kam nun in der Mailingliste Full-Disclosure zum Vorschein.

Anzeige

Bereits seit dem Wochenende (14./15. Februar 2004) gibt es Gerüchte, dass erste Sicherheitslücken von Dritten im Windows-Quelltext gefunden wurden, der seit Ende letzter Woche im Internet kursiert. Auch Möglichkeiten, diese auszunutzen, so genannte Exploits, sollen bereits existieren, wie vereinzelt zu lesen ist. Auf eine erste konkrete Sicherheitslücke wurde nun in Full-Disclosure hingewiesen.

Demnach wird in der Datei win2k/private/inet/mshtml/src/site/download/imgbmp.cxx eine Variable vom Typ Signed Integer für ein Offset benutzt, so dass sich mit einer entsprechend modifizierten Bitmap-Datei (.BMP) beispielsweise der Internet Explorer 5.0 unter Windows 98 zum Absturz bringen, möglicherweise aber auch eigener Code ausführen lässt. Auch Outlook Express 6.0 soll betroffen sein und sich zumindest zum Absturz bringen lassen.

Nachtrag vom 17. Februar 2004:
Die beschriebene Sicherheitslücke ist nach Aussage von Microsoft dem Unternehmen bereits bekannt und mit dem Service Pack 1 für den Internet Explorer 6 beseitigt worden. Auch das Windows XP Service Pack 1 sowie Windows Server 2003 sollen die entsprechenden Änderungen enthalten.


eye home zur Startseite
Scratchy 27. Feb 2004

Ich weiß zwar nicht wie viel des Sourcecodes im netz gelandet ist, aber ich bin mir 100...

THE MAN 18. Feb 2004

Auch wenn ich MS in vielen Punkten wohlgesonnen bin, die schnellsten im Patchen sind sie...

Gwanun 17. Feb 2004

Wenn man Basteln muss, befasst man sicher immerhin mit der Materie. Ergo: Man LERNT etwas...

rm -f / 17. Feb 2004

harharhar, der war gut! rm -f /

trident 17. Feb 2004

Wie wärs mit ein bisschen hirn? tja, wohl zuviel verlangt....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ISCUE, Nürnberg
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Selbst ein 450 Jahre altes Bild wird...

    honna1612 | 02:26

  2. Sag das den Versicherungen ...

    Dadie | 02:24

  3. Re: RÄLLEN

    TuX12 | 02:15

  4. Re: *Gerade* Siemens und Bosch scheitern daran

    Sharra | 02:07

  5. Re: Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed...

    DASPRiD | 01:58


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel